Alle Kategorien
Suche

Können Wimpern nachwachsen? - Informatives

Mit Schrecken stell man gelegentlich beim Auftragen von Mascara fest, dass eine Wimper herausgefallen ist. Schnell entwickeln sich dann Bilder im Kopf von wimpernlosen Augen, mit denen man wahrscheinlich leicht eine Rolle im Horrorfilm bekommen würde. Es kommt häufig die Frage auf, ob diese Haare nachwachsen können.

Dichte Wimpern wünschen sich viele Frauen.
Dichte Wimpern wünschen sich viele Frauen.

Was Sie benötigen:

  • Rizinusöl
  • Mascara
  • Mascarabürste
  • Wattestäbchen

Können die Haare nachwachsen?

Um Sie gleich zu beruhigen: Ja, Wimpern können nachwachsen!

  • Gelegentlich verwechselt werden die Begriffe Wimpern und Augenbrauen. Bei den Wimpern handelt es sich um die Härchen, die direkt am Unter- und Oberlid des Auges sitzen; die Augenbrauen befinden sich oberhalb des Auges am Übergang zur Stirn.
  • Die Haare haben keine unendliche Lebensdauer, weswegen es völlig normal ist, dass sie ausfallen. Ungefähr nach drei bis sechs Monaten löst sich das Haar und Sie bemerken es im Waschbecken oder auf Ihrer Wange.
  • Es ist von der Natur vorgesehen, dass die Augen mit Haaren umgeben sind, damit Ihre Augen vor Schmutz geschützt sind. Sie dienen dabei quasi als Fangnetz.
  • Daher werden Ihnen normalerweise auch nicht alle Haare auf einmal ausfallen, sondern immer nur eins nach dem anderen. Da sie nachwachsen, ist so gewährleistet, dass Sie immer ausreichend Schutz für Ihr Auge haben.

Die Wimpern pflegen

Normalerweise müssen Sie Ihre Wimpern nicht extra pflegen, sie werden trotzdem nachwachsen. Viele Frauen wünschen sich aber dunkle und dichte Haare um die Augen herum, sodass man der Natur etwas nachhelfen kann.

  • Sie können die Haare dann mit Rizinusöl behandeln. Bei diesem Hausmittel tragen Sie abends vor dem Schlafen gehen mit einer alten, gesäuberten Mascarabürste oder einem Wattestäbchen etwas Öl auf. Über Nacht kann das Öl dann wirken und wird morgens mit der Wäsche abgetragen.
  • Es gibt im Handel zahlreiche weitere Aufbaupräparate. Anwenderinnen berichten im Internet aber häufig davon, dass die Wirkung nur so lange vorhanden war, wie das Produkt angewendet wurde.
  • Benutzen Sie Mascara, achten Sie auf das Mindesthaltbarkeitsdatum. Angegeben ist auf der Packung, wie lange Sie die Mascara nach dem Anbrechen benutzen können.
  • Entfernen Sie es abends mit einer speziellen Lotion, da sich die Farbe so leichter löst und Sie weniger rubbeln müssen. Sie sollten sich daran halten, da sonst das Risiko steigt, dass sich in der Masse Keime ansiedeln. Da sie sehr nahe an den Augen aufgetragen wird, kann es unter Umständen passieren, dass eine Infektion entsteht.
  • Möchten Sie nicht täglich Mascara auftragen, können Sie sich die Haare färben lassen. Auch wenn sie dadurch nicht dicker sind, sehen sie durch die dunkle Farbe fülliger aus.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.