Alle Kategorien
Suche

Kochwäsche - die Temperatur wählen Sie so richtig

Wurde früher die Kochwäsche in einem großen Behälter in kochendem Wasser gereinigt, so befindet sich heute in fast allen Haushalten eine Waschmaschine. Diese erleichtert zwar heute den "Waschtag" der Hausfrau; allerdings müssen bei der Bedienung der Maschine auch einige Dinge berücksichtigt werden, wobei die Temperatur eine große Rolle spielt.

Kochwäsche wird bei hohen Temperaturen gereinigt.
Kochwäsche wird bei hohen Temperaturen gereinigt.

Was Sie benötigen:

  • Waschmaschine
  • Vollwaschmittel
  • spezielle Buntwaschmittel

Kochwäsche - wichtige Kriterien für die Reinigung

Der Kategorie Kochwäsche werden vorwiegend weiße Teile aus Baumwolle, Leinen und Viskose zugeordnet.

  • Allerdings kann hierbei das Gewebe auch dunkelfarbig sein. Zu den Stücken, die bei einer hohen Temperatur gewaschen werden können, zählen besonders Heimtextilien wie Hand- und Geschirrtücher, Waschlappen, Tisch- und Bettwäsche und ebenso Unterwäsche, Schlafanzüge und Nachthemden. 
  • Aber auch Arbeitsbekleidung wie weiße Kittel, Hosen usw. kann aus einem kochfesten Material bestehen. Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, aus welchem Material das zu reinigende Wäschestück ist, dann erhalten Sie darüber Hinweise auf dem angenähten Etikett mit den aufgedruckten Pflegesymbolen.
  • Da Kochwäsche bei sehr hohen Temperaturen gereinigt wird, werden hierfür meistens Vollwaschmittel verwendet. Doch der Großteil hiervon enthält Bleichmittel, was natürlich auch Auswirkungen auf die farbige Kochwäsche hat. Damit die bunten Farben der Textilien noch lange erhalten bleiben, ist es angebracht, diese Teile separat mit einem speziellen Buntwaschmittel bis 90 Grad zu reinigen, da diese Mittel keine bleichenden Substanzen enthalten.

Die richtige Temperatur - leichte Verschmutzungen beseitigen

Befinden sich auf Oberfläche der Wäschestücke nur leichte Verschmutzungen, dann hilft es in der Regel auch, wenn diese Teile in der Maschine bei einer Temperatur von 60 Grad gewaschen werden.

  • Allerdings gibt es bei der Reinigung auch Ausnahmen, wie z. B. im Krankheitsfall. Wenn auch nicht sichtbar, können sich auf der zu reinigenden Kochwäsche doch auch Bakterien befinden, welche durch diesen Waschvorgang nicht entfernt werden. Daher ist es sicherer, wenn Sie diese Stücke auf mindestens 90 Grad waschen.
  • Auch Fettreste oder andere hartnäckige Schmutzansammlungen können sich auf kochfesten Wäscheteilen ansammeln. Damit auch diese wieder sauber und porentiefrein werden, empfiehlt es sich auf jeden Fall, diese Kochwäsche bei einer Temperatur von 90-95 Grad  zu säubern.
  • Natürlich sammeln sich im Laufe der Zeit auch Schmutzablagerungen in der Waschmaschine an, was natürlich auch der ideale Brutplatz für Bakterien und Keime ist. Damit die nächste Bunt- und Kochwäsche davon verschont bleibt, macht es Sinn, die Maschine ab und zu ohne Trommelfüllung bei einer hohen Temperatur laufen zu lassen.

Achten Sie bei der Reinigung der Wäsche immer auf die richtigen Temperaturen, sodass die Wäsche nicht einläuft und sich verfärbt.

Teilen: