Alle Kategorien
Suche

Kochsalzlösung selbst herstellen - so mischen Sie sie

Kochsalzlösung selbst herstellen - so mischen Sie sie 1:20
Video von Lars Schmidt1:20

Eine Kochsalzlösung können Sie zur Behandlung einer Erkältung oder als Nasenspülung benutzen. Es gibt sie fertig in der Apotheke zu kaufen, mit wenig Aufwand können Sie eine Kochsalzlösung aber auch selbst herstellen.

Was Sie benötigen:

  • 1/2 Liter Wasser
  • 1 Teelöffel Salz

Die Kochsalzlösung ist Ihnen vielleicht schon aus der Medizin bekannt, wo sie für Infusionen verwendet wird, wenn es zu einem größeren Blutverlust gekommen ist. Mit einer solchen Kochsalzlösung können Sie aber auch Ihren eigenen Schnupfen oder den Ihres Kindes behandeln.

So können Sie die Lösung selbst herstellen

Zum Herstellen einer Kochsalzlösung benötigen Sie nur Wasser und Salz, das im Verhältnis von einem Teelöffel Salz auf einen halben Liter Wasser gemischt wird.

  1. Das Wasser kochen Sie zunächst ab, um Bakterien und Keime abzutöten.
  2. Geben Sie dann das Salz in das Wasser. Verwenden Sie hierzu nur reines Salz, dem keine Zusätze wie Jod oder Fluor beigemischt wurden. Gut geeignet ist hierfür das Meersalz.
  3. Verrühren Sie die Mischung gründlich und lassen Sie sie danach abkühlen.

Eine Kochsalzlösung sollten Sie immer nur in kleinen Mengen herstellen und dann möglichst bald aufbrauchen oder einfach wegschütten und erneuern. Es sammeln sich schnell Bakterien in der Lösung, die nicht in Ihre Nase gelangen sollten.

So verwenden Sie eine Kochsalzlösung

Mit einer Kochsalzlösung können Sie Ihre eigene verstopfte Nase befreien, sie eignet sich aber auch sehr gut für die Behandlung eines Schnupfens bei Babys und kleinen Kindern, die noch nicht in der Lage sind, sich die Nase zu putzen.

  • Um eine verstopfte Nase mithilfe einer Kochsalzlösung wieder zu befreien, ist es am einfachsten, wenn Sie eine Nasendusche in der Apotheke kaufen. Mit dieser Nasendusche geben Sie nacheinander etwas Kochsalzlösung in jedes Nasenloch und lassen es kurz einwirken, damit sich der Schleim löst.
  • Alternativ können Sie auch eine Pipettenflasche benutzen, mit der Sie die Kochsalzlösung in die Nase träufeln. Ein einfacher Löffel funktioniert natürlich auch, ist aber etwas umständlich.
  • Nach einer kurzen Einwirkzeit können Sie bei Ihrem Kind mit einem Wattestäbchen oder einem Taschentuch den Schleim vorsichtig aus den Nasenlöchern entfernen, damit es wieder frei atmen kann.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos