Was Sie benötigen:
  • Destilliertes Wasser
  • Salz
  • Topf
  • kleineres Gefäß zum Sammeln im Topf
  • Folie
  • Stein
  • Rührlöffel
  • Pipettenflasche
  • Trichter zum Befüllen der Pipettenflasche

Zu Hause Kochsalzlösung herstellen

  • Nicht immer müssen Erkältungssymptome mit zahlreichen Medikamenten bekämpft werden. Sofern man die Möglichkeit hat, kann man dem Körper auch helfen, die Krankheit selbst zu bekämpfen und somit das Immunsystem trainieren. Ein Hilfsmittel hierfür ist Kochsalzlösung, das Herstellen selbiger ist relativ einfach.
  • Da Leitungs- und Mineralwasser zahlreiche Inhaltsstoffe besitzen, sollten Sie auf destilliertes Wasser zum Kochsalzlösung herstellen zurück greifen. Dieses können Sie im Handel erstehen oder einfach selber machen.

Destilliertes Wasser für die Kochsalzlösung

  1. Füllen Sie einen Topf zur Hälfte mit Leitungswasser und stellen Sie in dessen Mitte ein kleineres, schweres und hitzebeständiges Gefäß, welches nicht auf dem Wasser im Topf schwimmend umkippt (Tasse, Keramikschüssel). Nun befestigen Sie mit einem Gummiband eine Folie auf der Topföffnung, auf welche Sie mittig über dem inneren Gefäß einen kleinen Stein legen. Der Stein drückt die Folie über dem Gefäß etwas nach unten.
  2. Stellen Sie den Topf bei niedriger Hitze auf den Herd. Das Wasser erwärmt sich und steigt als Wasserdampf nach oben. Durch die Folie kann der Dampf nicht entweichen, setzt sich an der Folie als Kondensat ab und läuft durch die Vertiefung des Steins an der Folie herunter. Die sich sammelnden Tropfen landen nun im inneren Gefäß.

Kochsalzlösung herstellen

  1. Mit dem gesammelten, nahezu reinen Wasser können Sie nun Kochsalzlösung herstellen. Nutzen Sie ein reines Salz ohne Jodierung. Meersalz ist aufgrund seiner spezifischen Eigenschaften ebenfalls geeignet. Andere Natursalze sind nur bedingt geeignet, da diese neben dem gewünschten Natriumchlorid wie Meersalz andere Mineralien enthalten können, man als Laie jedoch kaum eine Unterscheidung treffen kann.
  2. Üblicherweise verwendet man zum Inhalieren oder die Verwendung als Nasenspray 0,9%ige Kochsalzlösung. Berechnen Sie nun entsprechend Ihres Wassers die notwenige Menge Salz. Bei einem Liter Wasser würden Sie 9 Gramm Salz benutzen, indem Sie dieses in das Wasser einrühren, bis sich alle Salzkristalle vollständig aufgelöst haben.
  3. Füllen Sie im Anschluss die Flüssigkeit in ein ausgekochtes, gut schließendes Gefäß wie eine Pipettenflasche. Die Lösung hat eine Haltbarkeit von ca. 7 Tagen. Danach sollten Sie die Kochsalzlösung erneuern, um Entzündungen durch Verschmutzungen zu vermeiden.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.