Was Sie benötigen:
  • Wetzstahl
  • eventuell Schleifstein

Kochmesser richtig pflegen

  • Gute Kochmesser lassen sich immer wieder schärfen. Sie werden praktisch nie stumpf, wenn man sie richtig behandelt.
  • Solche Messer sollten Sie immer nur verwenden, um das damit zu schneiden, was vorgesehen ist, also z. B. Gemüse mit einem Gemüsemesser. Mit einem solchen Messer sollten Sie z. B. keinen Käse oder Brot schneiden. Dies gelingt nicht so gut und kann das Messer schädigen.
  • Koch- und Schälmesser sollten Sie nicht in der Spülmaschine säubern. Spülen Sie diese Messer nur mit heißem Wasser ab. Auch Spülmittel kann Schäden zufügen.
  • Säubern Sie sie am besten gleich nach Gebrauch und legen Sie es sorgfältig weg.
  • Scharfe Kochmesser sollten Sie getrennt voneinander und von anderem Besteck aufbewahren, damit die Klingen keine Kinken bekommen.

Messer immer wieder schärfen

Damit Ihre Messer scharf bleiben, sollten Sie sich einen Wetzstahl zulegen. Am besten eignet sich einer, der zur Serie Ihrer Kochmesser gehört. Schärfen Sie das Messer jedes Mal, bevor Sie es benutzen, mit dem Wetzstahl. So wird ein Messer niemals stumpf.

  • Halten Sie den Wetzstahl gut in der linken Hand und das Messer in der rechten. Ziehen Sie es dann möglichst gleichmäßig von oben nach unten und von links nach rechts über den Wetzstahl. Dann wiederholen Sie den Vorgang, legen das Messer aber dieses Mal von unten an den Wetzstahl.
  • Ein paar Mal schärfen auf diese Weise reicht für den täglichen Gebrauch.
  • Sind Ihre Messer so stumpf, dass der Wetzstahl nicht ausreicht, können Sie einen Schleifstein verwenden. Dieser wird in Wasser eingeweicht und die Messer dann daran geschärft. So wird die Klinge wieder auf Form gebracht und somit wieder scharf.