Alle Kategorien
Suche

Kochbananen - Zubereitung eines typisch afrikanischen Gerichts

Kochbananen - Zubereitung eines typisch afrikanischen Gerichts1:08
Video von Augusta König1:08

Kochbananen sind ein wichtiger Bestandteil der afrikanischen Küche, vergleichbar mit den Kartoffeln hierzulande. Kochbananen, auch als Gemüse- oder Mehlbananen bezeichnet, sind, anders als die Obstbananen, roh nicht genießbar, da ihr Fruchtfleisch sehr stärkehaltig ist. Deshalb ist die Zubereitung sehr wichtig – egal ob mit oder ohne Schale, süß oder deftig.

Was Sie benötigen:

  • Kochbananen
  • Erdnussöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Peperoni
  • Weizen- oder Maismehl
  • Ingwer

Kochbananen gehören nicht nur in Afrika zu den Grundnahrungsmitteln, sondern auch in Südamerika und der Karibik. Sie unterscheiden sich von Obstbananen durch ihre etwas eckigere Form, wachsen aber ebenso wie diese in Stauden. Besonders schmackhaft sind sie, wenn sie sehr reif sind und die Schale bereits braun ist. Kochbananen sind nicht nur reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Sie lindern auch Magen- oder Darmbeschwerden. Die Zubereitung ist relativ unkompliziert und Sie benötigen nicht allzu viele Zutaten.

Kochbananenscheiben braten

Da Kochbananen roh ungenießbar sind, werden sie gebraten, frittiert, gekocht oder gebacken. Für gebratene Kochbananenscheiben benötigen Sie Erdnussöl und etwa 1 Kilogramm Kochbananen.

  1. Schälen Sie die Bananen und schneiden Sie sie so schräg wie möglich in Scheiben.
  2. Anschließend braten Sie diese Scheiben in Öl von beiden Seiten goldbraun an. Vor dem Servieren bestreuen Sie sie mit Salz.
  3. Wenn Sie auf das Salz verzichten, können Sie die Kochbananenscheiben in ein Dessert verwandeln und mit Honig servieren.

Zubereitung mit Knoblauch, Ingwer und Peperoni

  1. Für die Zubereitung dieses westafrikanischen Gerichts benötigen Sie eine feingehackte Zwiebel, Weizen- oder Maismehl, eine Knoblauchzehe, ein Stück frischen Ingwer, gehackte Peperoni und zwei reife Kochbananen.
  2. Zerdrücken Sie den Knoblauch, die Peperoni und den Ingwer mit einem Mörser in einer Schüssel.
  3. Schälen Sie die Kochbananen und geben Sie sie gemeinsam mit der Zwiebel und dem Mehl zu den anderen Zutaten hinzu.
  4. Verrühren Sie alles gut miteinander und erhitzen Sie etwas Öl in einer Pfanne.
  5. Geben Sie nun den Kochbananenbrei mit einem Löffel in das erhitzte Öl. Braten Sie die Puffer von beiden Seiten goldbraun an, sodass sie innen aber noch weich sind.
  6. Dann können Sie sie servieren.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos