Alle Kategorien
Suche

Knoblauchallergie - so gehen Sie damit um

Knoblauchallergie - daran leiden doch Vampire, oder nicht? Spaß beiseite, eine Knoblauchallergie ist eine Lebensmittelallergie, die besonders bei Personen auftritt, die beruflich häufig in Kontakt mit Knoblauch kommen. Dazu gehören Köche, Hausfrauen oder Personen, die in der Lebensmittelindustrie arbeiten, z.B. bei der Herstellung von Knoblauchpulver oder Knoblauchwurst.

Knoblauchallergie kann bei beruflich exponierten Personen auftreten.
Knoblauchallergie kann bei beruflich exponierten Personen auftreten.

Symptome der Knoblauchallergie

  • Die Knoblauchallergie tritt meist als Kontaktallergie auf, d. h. an Bereichen der Haut, die mit Knoblauch in Berührung kommen, können gerötete, juckende Hautausschläge entstehen. Dies betrifft häufig die Fingerkuppen der Hand, mit der Sie die Knoblauchzehe beim Schneiden festhalten.
  • Selten treten allergischer Schnupfen und Atembeschwerden auf. Dies wurde nur in Fällen beobachtet, wo es zur Einatmung von Knoblauchpulver kam.

Behandlung der Allergie gegen Knoblauch

  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Knoblauch. Tragen Sie z. B. Kunststoffhandschuhe oder einen Atemschutz.
  • Sie können eine Desensibilisierung beim Allergologen durchführen lassen. Dabei werden Ihnen allergieauslösende Inhaltsstoffe des Knoblauchs, z. B. Allicin, in winzigen Mengen unter die Haut injiziert. Der Körper soll sich so an diese Stoffe gewöhnen. Diese Anwendungen müssen häufig wiederholt werden.
  • Klopfen Sie die Knoblauchallergie einfach weg. Wie`s gemacht wird, steht in dem Selbsthilfebuch von Jimmv Scott "Allergie und der Weg sich in wenigen Minuten davon zu befreien". Durch Beklopfen bestimmter Akupunkturpunkte, während Sie an Knoblauch denken, gewöhnt sich Ihr Körper an Knoblauch und reagiert nicht mehr mit Allergiesymptomen. Diese Methode ist einfach selbst durchzuführen, billig, unschädlich und millionenfach bewährt.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.