Alle Kategorien
Suche

Knobeln - die Spielregeln funktionieren so

Knobeln - die Spielregeln funktionieren so3:12
Video von Liane Spindler3:12

Knobeln ist ein besonders einfaches und schon sehr altes Würfelspiel. Und trotzdem hat es noch nichts von seiner Faszination verloren und kann abendfüllend mit der Familie und mit Freunden gespielt werden.

Was Sie benötigen:

  • 1 Würfelbescher
  • 6 sechsseitige Spielwürfel
  • Schreibzeug

Knobeln - ein Name für viele Spiele

Mit dem Begriff "knobeln" verbindet jeder etwas anderes. Hier finden Sie ein paar so genannte Knobelspiele, die zum Teil allein, zum größten Teil aber auch mit Freunden gespielt werden können. Bei den Ursprünglichen "Knobelspielen" handelt es sich aber um reine Würfelspiele.

  • Das wohl bekannteste Knobelspiel in Deutschland dürfte Kniffel sein, dass es auch unter diversen anderen Namen gibt. So handelt es sich zum Beispiel bei Yahtzee oder Yatzy um dasselbe Spielprinzip.
  • Auch 4 gewinnt, ein bekanntes Spiel für zwei Personen wird gern als knobeln bezeichnet. Hier haben zwei Spieler die Aufgabe, 4 Kugeln in einer Reihe zu platzieren, bevor es der Gegenüber schafft.
  • Die Lemminge haben es vor allem an den ersten PC's zu einiger Berühmtheit gebracht. Das knobeln bestand hier daraus, zu verhindern, dass die Lemminge von der Klippe springen. Dafür standen verschiedene Werkzeuge zur Verfügung. Eine Abart davon ist das Spiel "Flohzirkus".
  • Auch "nachdenken", Kreuzworträtsel lösen und viele kniffelige Spiele werden gern als "knobeln" bezeichnet.
  • Knobeln ist ein Würfelspiel und wird auch Kniffel, Yahtzee oder Würfelpoker genannt. …

Spielregeln fürs Knobeln

Die einzigartigen Spielregeln für das Knobeln gibt es nicht. Es gibt derart viele regional unterschiedliche Spiele, die als "Knobeln" bezeichnet werden, dass hier unmöglich alle aufgezählt werden können. Hier stellen wir Ihnen eine beliebte Variante des Knobelns vor.

  1. Zu Beginn des Spiels müssen Sie einen Spieler bestimmen, der für Ihre ganze Gruppe die Punkteliste führt. Vorteilhaft ist es, wenn es sich dabei um einen Spieler handelt, der gut kopfrechnen kann. Zusätzlich wird eine Maximalpunktezahl bestimmt, bis zu der gespielt wird. Häufig sind das 10.000 Punkte.
  2. Ihr erster Wurf wird mit allen 6 Würfeln durchgeführt. Mindestens einer Ihrer Würfel muss dabei Punkte erzielen (mehr zur Punktevergabe im nächsten Kapitel). Jetzt entscheiden Sie, welche Punkte Sie behalten möchten, mindestens einen der punktenden Würfel müssen Sie auf jeden Fall zur Seite legen, die restlichen Würfel kommen wieder in den Würfelbecher. Wenn Sie keine Punkte erzielen, zählt das als "Macke" oder auch "Sand" und der nächste Spieler ist dran.
  3. Bei den folgenden Würfen werden nur noch die neu gewürfelten Würfel betrachtet. Es kommt beim Knobeln darauf an, so viele Punkte wie möglich pro Runde zu erzielen. Wenn keiner der Würfel punktet, ist die Runde verloren und es gibt keine Punkte. Auch die zuvor in dieser Spielrunde erwürfelten Punkte (die Würfel, die Sie zur Seite gelegt haben) werden nicht gezählt.
  4. Sie können so lange würfeln, wie Sie Punkte erzielen. Wenn alle 6 Würfel Punkte ergeben, werden die kompletten Würfel neu geworfen. Das können Sie so lange wiederholen, wie Sie möchten. Wichtig ist jedoch: sobald die geworfenen Würfel keine Punkte mehr zeigen, ist diese Runde des Knobeln's verloren, alle in dieser Runde erspielten Punkte nichts mehr wert und der nächste Spieler ist dran.
  5. Sobald einer Ihrer Spieler die vorher bestimmte Punktzahl erreicht hat, ist das Spiel fast zu Ende. Wichtig ist: es sind noch alle Spieler dran, die in dieser Spielrunde noch nicht geworfen haben. Hier gilt jetzt alles oder nichts: Schaffen es Ihre Mitspieler, Ihre komplette Punktzahl noch zu übertreffen, so können diese durchaus noch gewinnen.

Punktwertung der jeweiligen Würfelaugen

  • Einzelne Würfel geben nur Punkte, wenn sie eine 1 oder eine 5 zeigen. Eine 5 ist dabei 50 Punkte wert, eine 1 sogar 100.
  • Wenn Sie drei gleiche Würfel erzielen, wird die einfache Augenzahl mit 100 multipliziert. 3 Zweier bedeuten also zum Beispiel 200 Punkte, 3 Dreier bedeuten 300 Punkte und so weiter. Einzige Ausnahme sind die 1er. Da bereits eine 1 100 Punkte bedeutet, zählen drei 1er 1.000 Punkte.
  • Bei vier gleichen Würfeln sagen die Spielregeln beim Knobeln, dass Sie schon zu den Glückskindern zählen. Hier wird die einfache Augenzahl mit 1.000 multipliziert. 4 Zweier bedeuten hierbei also 2.000 Punkte. Ausnahme sind auch hier wieder die 1er: Wenn es Ihnen gelingt, mit 4 Würfeln gleichzeitig eine 1 zu würfeln, zählt das 10.000 Punkte und ist oft der Sieg.
  • Zuletzt gibt es noch die kleine und große Straße. Bei der kleinen Straße verdienen Sie 2.000 Punkte. Dafür müssen die Würfel bei einem einzigen Wurf die Zahlen 1 bis 5 oder 2 bis 6 zeigen. Wenn es Ihnen mit einem Wurf gelingt, die Ziffern 1-6 zu würfeln, erhalten Sie sogar 5.000 Punkte.

Viel Spaß und Glück mit diesen Spielregeln fürs Knobeln.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos