Alle Kategorien
Suche

Kniebeugen richtig ausführen - so schonen Sie ihre Gelenke

Kniebeugen richtig ausführen - so schonen Sie ihre Gelenke1:35
Video von Ralf Winkler1:35

Kniebeugen sind eine gute und einfache Methode, sich in Form zu halten und die Muskulatur der Beine zu trainieren. Sie sollten aber wissen, wie Sie Kniebeugen richtig ausführen, damit die Gelenke und auch die Muskeln geschont werden.

Was Sie benötigen:

  • stabile Unterlage
  • bewegungsfreundliche Kleidung

Es gibt Gymnastikübungen, die nie an Aktualität verlieren, was unter anderem daran liegt, dass sie ausgereift sind und nicht mehr zu verbessern. Trotzdem sollten Sie wissen, wie Sie diese Übungen richtig ausführen, denn falsch ausgeführt  haben sie in der Regel nicht den erwünschten Effekt. Was aber noch schlimmer ist, sind die nicht erwünschten Auswirkungen eines falschen Trainings. Auch bei Kniebeugen sollten Sie daher wissen, wie diese richtig ausgeführt werden.

Mit Kniebeugen die Beine kräftigen

  • Kniebeugen sind eine wunderbare Übung, um die Beine inklusive den Po schnell und ohne weitere Vorbereitung trainieren zu können. Sie brauchen nichts weiter dazu, als eine feste Unterlage, einen festen Stand, eher ohne Schuhe üben, und dann noch eine Kleidung, die Sie nicht behindern. Normalerweise sollten Sie aus Ihrem Alltag heraus überall Kniebeugen machen können.
  • Besonders die vordere und hintere Muskulatur des Oberschenkels und der Po werden mit Kniebeugen gekräftigt und je nach Ausführung auch gleich gedehnt. Zumindest trifft das zu, wenn Sie die Kniebeugen richtig ausführen.

Richtige Kniebeugen gehen so

  • Stellen Sie die Füße hüftbreit auseinander und drehen Sie die Fußspitzen leicht nach außen. Richtig und vor allem gelenkschonend werden Kniebeugen, wenn die Kniescheiben immer in die gleiche Richtung wie die Fußspitzen zeigen und die Knie zu keiner Zeit über die Fußspitzen nach vorne hinausragen.
  • Die früher praktizierte Form von Kniebeugen, bei der man in die maximale Beugung ging, hat sich überholt. Zum einen, weil die Kniegelenke damit übermäßig belastet werden, zum anderen, weil die Muskulatur in der Dehnung kaum noch sinnvoll gekräftigt werden kann.
  • Auch bei Kniebeugen kann man etwas für die Haltung tun. Lassen Sie sich daher nicht einfach in die Hocke fallen, sondern gehen Sie mit dem Po nach hinten, während der Oberkörper mit geradem Rücken sich nach vorne neigt. Diese Bewegung machen Sie nur so weit, bis die Knie einen Winkel von neunzig Grad erreicht haben. Dann geht es wieder nach oben.
  • Wenn Ihnen reine Kniebeugen zu langweilig sind, dann können Sie noch richtig Kräftigung dazubekommen, wenn Sie immer mal wieder an verschiedenen Stellen der Bewegung für einige Sekunden innehalten. Denken Sie dabei an Ihre restliche Haltung, der Rücken bleibt gerade.

Verwandte Artikel