Alle Kategorien
Suche

Knallbonbons basteln - Ideen für Silvester und andere Partys

Silvesterpartys ohne Knallbonbons - undenkbar. Doch leider sind die herkömmlichen Modelle aus dem Handel in Sachen Inhalt wenig überragend, die Kleinigkeiten landen nicht selten im Müll. Überraschen Sie Ihre Gäste doch einmal damit, indem Sie die glitzernden Knaller selbst basteln. Verstecken Sie diesmal Überraschungen, die Ihre Gäste begeistern.

Knallbonbons sind schnell selbst gemacht.
Knallbonbons sind schnell selbst gemacht. © pandi / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Krepppapier
  • Geschenkpapier
  • Klebestift
  • Schere
  • Bast oder Geschenkband
  • Haushalts- oder Toilettenpapierrollen
  • Konfetti
  • kleine Süßigkeiten
  • Streudeko
  • kleine Zettelchen
  • Sticker
  • Knallziehschnüre
  • Schmucksteinkleber (Stift)
  • Glitter
  • Samt

Knallbonbons individuell befüllen und gestalten

Wer hätte gedacht, dass man Knallbonbons nicht nur am Silvesterabend einsetzen kann? Warum nutzen Sie die effektvollen Knaller nicht mal für einen Jungesellinnenabschied, eine Geburtstagsparty oder die Weihnachtsfeier unter Kollegen?

  • Basteln Sie Knallbonbons als Platzschild. Schreiben Sie hierzu mit einem flüssigen Schmucksteinkleber den Namen auf die Hülle, anschließend streuen Sie Glitterteilchen oder Samt hinein. Solche Knaller können Sie zum Beispiel auf einer Hochzeitsfeier einsetzen. Stimmen Sie entsprechend die Wahl des Papiers auf den feierlichen Anlass ab.
  • Für Silvester besorgen Sie sich Streudeko aus dem Bastelladen, geeignete Elemente sind Hufeisen, Kleeblätter oder kleine Zylinder. Dazu passen Marzipanschweine, Luftballons, Glitzersterne und natürlich viel Konfetti. Letzteres können Sie selbst mit dem Locher und bunten Papieren herstellen.
  • Schreiben Sie Sinnsprüche, Aphorismen, Witze, Rätsel oder kleine Geschichten auf kleine Zettel, diese geben Sie mit in den Knallbonbon.
  • Für den Jungeselinnenabend verstecken Sie einen Stringtanga, kleine Cremepröbchen sowie frivole Nudelkreationen im Knallbonbon.
  • Für den Knalleffekt sorgen sogenannte Knallziehschnüre, diese bekommen Sie entweder im Scherzartikelladen oder in Läden, die auch Feuerwerkskörper verkaufen.

So basteln Sie einen dekorativen Knaller

  1. Nehmen Sie die Papprolle und schneiden Sie sie auf die gewünschte Länge zu.
  2. Legen Sie das bunte Krepppapier oder Geschenkpapier um die Rolle und schneiden es zu. An beiden Enden geben Sie 10 bis 15 Zentimeter hinzu.
  3. Legen Sie das Papier mittig um die Rolle und kleben es mit Klebestift fest. Schnüren Sie eine Seite mit Geschenkband oder Bast zu.
  4. Geben Sie den Inhalt in die Rolle.
  5. Schieben Sie nun die Knallziehschnur zwischen Rolle und Verpackung.
  6. Binden Sie auch die zweite Seite zu.
  7. Wenn Sie wollen, können Sie das Papier an den Enden noch in viele Streifen schneiden.
  8. Kleben Sie Sticker, Glitzersterne auf oder schreiben Sie Namen auf die Knallbonbons.
  9. Zuletzt nehmen Sie eine Nadel und stechen damit in der Mitte mehrmals einmal um die Rolle herum ein, auf diese Weise reißt der Knallbonbon genau in der Mitte auseinander.
  10. Alternativ können Sie zwei kleinere Toilettenpapierrollen nutzen. Rollen Sie ein DIN-A4-Blatt zusammen und verkleben es. Über dieses Blatt schieben Sie die zwei Papprollen. Reißen zwei Personen nun an diesem Knaller, reißt er an den Kanten der beiden Rollen auf.

Das Basteln eines tollen Knallbonbons gelingt auch Neulingen und ist kaum teurer, als die Knaller fertig zu kaufen.

Teilen: