Alle Kategorien
Suche

Klitschko und die Nationalität - Wissenswertes über die Boxer

Jeder kennt die Klitschko-Brüder. Sie dominieren die Boxringe und widersprechen dem Klischee, dass Boxer dumm sind. Aber welche Nationalität haben Wladimir und Vitali? Und was haben sie studiert? Hier erfahren Sie es.

Was Sie über die Klitschkos wissen sollten.
Was Sie über die Klitschkos wissen sollten.

Was Sie benötigen:

  • Interesse fürs Boxen

Mit welcher Nationalität die Klitschko-Brüder aufwuchsen

Vitali und Wladimir sind die Söhne von einem ukrainischen Offizier der sowjetischen Armee und einer ukrainischen Pädagogin. Beide sind ukrainischer Nationalität. Vitali wurde am 19.07.1971 in Belowodskoje geboren. Das ist ein Dorf in Tschüi, einem Gebiet in Kirgistan. Wladimir wurde am 25.03.1976 in Semei geboren. Das ist eine Großstadt in Ostkasachstan. Durch die militärische Karriere des Vaters musste die Familie öfter umziehen. Wenn die Klitschko-Brüder eines aus ihrem Elternhaus mittbekommen haben, dann ist das Selbstvertrauen. Sie ließen sich nie von gesellschaftlichen Konventionen oder anderen Einflüssen leiten.

Der Werdegang von Vitali Klitschko

  • Vitali fing mit dem Boxen im Stützpunkt des Vaters an. Dort gab es ein Boxcamp, was extra zur Beschäftigung der Kinder angelegt wurde. Bald interessierte sich Vitali mehr fürs Kickboxen. Von seinem 14. bis zu seinem 17. Lebensjahr gewann er die Stadt- und Republikmeisterschaften sowie die Spartakiaden. Infolgedessen wurde er in die Junior-Nationalmeisterschaft für Kickboxer aufgenommen.
  • Als er in die Armee kam, wurde der Lauf seiner Profikarriere unterbrochen. Aber Vitali boxte auch beim Militär weiter und gewann dort 1991 die Meisterschaft in Paris.
  • Im Kickboxen holte Vitali Klitschko sechs Mal den Weltmeistertitel. Zwei Mal als Amateur und vier Mal als Profi. 
  • Während seiner Laufbahn als Kickboxer erlebte Vitali sein Erstes k. o. Das war 1992 in Bulgarien, in der Stadt Warna. Sein Gegner war der Brite Pele Reid.
  • Ab 1992 begann er mit dem Amateurboxen und hatte auch hier Erfolge. 
  • Neben der Boxkarriere ging Vitali Klitschko in der Ukraine zur Uni und schloss dort sein Studium zum Sportlehrer mit Auszeichnung ab. Im Jahre 2000 promovierte er in Sportwissenschaften. Thema seiner Dissertation: Sportbegabung und Talentförderung.

Wie Wladimir zum Boxstar wurde

  • Wladimir Klitschko begann mit 14 mit dem Boxen. Mit 17 gewann er die Europameisterschaft im Schwergewicht. In den nächsten Jahren landete er meistens knapp auf den 2. Plätzen bei Europa- oder Weltmeisterschaften.
  • Seinen größten Sieg landete er wohl 1996 bei den Olympischen Spielen in Atlanta. Dort wurde er als erster Weißer Sieger im Superschwergewicht.
  • Auch Wladimir ging zur Uni in der Ukraine und studierte Sportwissenschaften und Philosophie. 2001 promovierte auch er in Sportwissenschaften.
  • Wladimirs Hobby ist das Zaubern, das er schon in diversen Sendungen demonstrierte.
  • Ab 1996 wurden beide Brüder von Universum Box-Promotion unter Vertrag genommen. Ab diesem Zeitpunkt boxten die Brüder mit ukrainischer Nationalität für Deutschland.
Teilen: