Alle Kategorien
Suche

Klinker versiegeln - Anleitung

Besonders schöne Fassaden, die man überwiegend im Norden deutschlands findet, sind mit Klinker versehen. Aber auch im restlichen Land werden immer mehr Häuser mit Klinker versehen. Es wird immer nur dann etwas problematisch, wenn es um die Reinigung derselben geht. Hier wird dann auch immer mehr die Methode eingesetzt, die Klinker zu versiegeln.

Auch Klinker lassen sich gut versiegeln.
Auch Klinker lassen sich gut versiegeln.

Was Sie benötigen:

  • Nano-Versiegelung für Klinker

Man sieht es immer wieder, sobald der Frühling Einzug gehalten hat, werden gerade Hausfassaden aufwändig gereinigt, um den Schmutz des Winters abzuwaschen. Ob sehr arbeitsaufwändig mit Bürsten, oder aber mit einem Hochdruckreiniger, die Arbeit nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Dabei gibt es gerade zum Beispiel für Klinker die Möglichkeit, diese zu versiegeln.

Klinker versiegeln - optimal und sehr materialschützend

Was schon einige Zeit auf dem Markt präsent ist und in vielen Bereichen bereits erfolgreich eingesetzt wird, ist die so genannte Nano-Versiegelung. Auch für saugende Untergünde wie zum Beispiel Klinker ist es nun möglich, diese so zu versiegeln, dass eine aufwändige regelmäßige Reinigung überflüssig wird.

  1. Natürlich ist vor einer solchen Anwendung eine gründliche Reinigung zwingend erforderlich. Hierzu können Sie einen Hochdruckreiniger einsetzen. Allerdings sollten Sie hier mit etwas verhaltenem Druck arbeiten, um den Klinker nicht zu schädigen.
  2. Nach der Reinigung lassen Sie den Klinker gut trocknen. Die benötigte Nano-Versiegelung gibt es bereits fertig gemischt im Fachhandel zu kaufen. Sie benötigen dazu nur noch entweder Tapezierbürsten, oder aber Farbwalzen zur Verarbeitung. Wer es sich ganz einfach machen will, kann natürlich auch mit einer Spritzpistole arbeiten.
  3. Mit diesen Hilfsmitteln wird die Versiegelung nun einfach aufgestrichen oder aufgespritzt. Nach der Trocknung hat sich nun ein Schutzfilm gebildet, der den Klinker für einige Jahre vor erneuter Verschmutzung schützt. Durch das Versiegeln hat der Schmutz keine Möglichkeit mehr richtig anzuhaften und wird mit dem nächsten Regen einfach abgewaschen, oder aber Sie spritzen ihn ganz einfach mittels eines Gartenschlauches ab. Bitte verwenden Sie für diese Arbeit keinen Hochdruckreiniger, da dieser die Versiegelung beschädigen würde.
Teilen: