Alle Kategorien
Suche

Klimaanlage selbst bauen - so geht's

Das war vielleicht ein Sommer! Der Klimawandel macht sich nun doch auch bei uns bemerkbar. Von angenehmen Temperaturen keine Spur, entweder war es zu kühl oder so glühend heiß, dass man sich kaum mehr vor die Tür traute. Doch auch im trauten Heim herrschten alles andere als erträgliche Temperaturen. Wenn man nur eine Klimaanlage hätte. Leider sind die sehr teuer. Wie Sie sich selbst eine bauen können, erfahren Sie hier.

Klimaanlagen lassen sich auch selbst bauen.
Klimaanlagen lassen sich auch selbst bauen.

Was Sie benötigen:

  • Säge
  • Cutter
  • Schraubendreher
  • Edding
  • 1 Kühlbox/Box aus Styropor
  • 1 Ventilator
  • Getränkedosen/Aluminiumdosen
  • Pappbecher
  • Eis
  • 1 Rolle Paketklebeban

So bauen Sie die Klimaanlage selbst

  1. Wollen Sie selbst eine Klimaanlage bauen, so setzen Sie zunächst einen Ventilator auf den Deckel einer Styroporbox und fahren Sie dessen Umriss mit einem Edding nach, sodass sich der markierte Bereich ausschneiden und seine Schnittkanten leicht nachschleifen lassen. Ist das geschehen, so'wird der Ventilator erneut auf den Deckel aufgesetzt und mit einem möglichst starken Achten Sie daraud, dass an den Verbindungsstellen absolut keine Luft entwweicht, alle Risse oder kleine Verbindungsnähte müssen mit Klebeband versiegelt werden.
  2. Nun geht es an die Hitzeübertragungen. Weil Aluminium Wärme besonders gut leitet, bietet es sich an, Getränkedosen zu benutzen, um die Luft mit Hilfe der Kälte von Eis abzukühlen. Befüllen Sie also mehrere Dosen mit Eis, sodass sie gut herunterkühlen. Um den Luftstrom in den nun bereits deckellosen Dosen zu optimieren, sollten Sie die Wände der Dosen schlitzen und jene Schlitze schließlich mit einem Schraubendrehers ausweiten. Alle entstehenden Schnittkanten sind zu Ihrer Sicherheit mit Schleifpapier abzustumpfen. Die Dosen stellen sie nach der Prozedur in die schon präperierte Kühlbox.
  3. Die Kühlbox muss nun seitlich mit Löchern versehen werden, aus denen der kühle Luftstrom entweichen kann. Um Schmelzwasser zu vermeiden sollten Sie darauf achten, in der Höhe der Dosen mit dem Cutter kleine Schlitze in die Kühlbox zu schneiden. Trotzdem dürfen es am Ende nicht zu viele Löcher sein, weil die Isolierung der Box sonst gefährdet ist, sodass das Eis schnell im Inneren schmilzt.
  4. Um den Kühleffekt längerfristig zu sichern, können Sie Pappbecher mit Wasser anfüllen und sie ins Eisfach stellen, sodass Sie nachdem das Wasser angefroren ist sofort Eis zum nachfüllen haben, welches Sie einfach wieder in die Dosen und um sie herum deponieren.
  5. Im letzten Schritt geht es ans Überprüfen der Funktionstüchtigkeit. Schalten Sie also zunächst den Ventilator ein. Ist die Luft, die aus der Box entweicht nicht kühl, so müssen Sie Eis nachfüllen. Kommt zu wenig Luft aus der Box heraus oder erhält der Deckel gar einen Rückstoß, so sollten Sie die Löcher an den Seiten vergrößern, bis der Luftstrom optimal an Ihre Wünsche angepasst ist.

Halten Sie sich an alle Schritte, so wollte Selbstbauen und die letztliche Funktionsfähigkeit Ihrer neuen Klimaanlage kein Problem sein. Bis in 30 Minuten müsste sie laufen. Schon ziemlich cool...

Teilen: