Alle Kategorien
Suche

Klimaanlage im Zimmer richtig einstellen - so geht's

Eine Klimaanlage im Auto oder im Zimmer wird von vielen Menschen als lästig empfunden, viele machen das Gerät auch im Sommer nicht an, weil sie sich mit einer Klimaanlage im Zimmer unwohl fühlen. Dabei mangelt es ist es meistens nur an der richtigen Einstellung des Gerätes.

Stellen Sie die Klimanalage im Zimmer nicht zu stark ein.
Stellen Sie die Klimanalage im Zimmer nicht zu stark ein.

Was Sie benötigen:

  • Außenthermometer
  • Innenthermometer
  • Fernbedienung

Wohlfühlen mit Klimaanlage

Jede Klimaanlage beeinflusst das Raumklima durch Geräusche, Entfeuchtung der Raumluft und durch Absenkung der Temperatur. Um eine Klimaanlage optimal zu nutzen, sollten Sie Folgendes wissen:

  • Menschen fühlen sich bei Temperaturen von 20 bis 22 °Celsius am wohlsten und bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 40 bis 60 %, dieser Wert ist über eine Klimaanlage im Zimmer leicht zu erreichen.
  • Auf der anderen Seite haben die meisten Menschen ein erhebliches Problem mit ständig wechselnden Temperaturen. Wenn es draußen über 30 °Celsius warm ist, friert man bei Temperaturen unter 25°. Die Folge sind Erkältungskrankheiten, aber auch starke Kreislaufbeschwerden.
  • Ein kühler Luftzug aus der Klimaanlage, der den Körper ständig streift, führt zu Muskelverspannungen und löst sogar starke Schmerzen aus.
  • Permanente Dröhngeräusche von Klimaanlagen machen nervös und reizbar, können bei empfindlichen Menschen sogar Migräne auslösen.

Optimale Einstellung des Zimmerklimas

  • Klar, dass Menschen sich nicht wohlfühlen, wenn eine Klimaanlage ständig im Zimmer dröhnt, aber statt die Klimaanlage abzustellen, beseitigen Sie das nervende Geräusch. Reinigen Sie die Lüftungsschächte und überprüfen Sie, ob die Anlage waagerecht steht und nicht wackelt. Auch sollte der Ventilator nicht auf Maximum arbeiten.
  • Lenken Sie den Luftstrom aus der Klimaanlage so, dass er die Luft im Zimmer in Bewegung hält, aber nicht permanent jemanden anbläst.
  • Auch wenn 22° als optimales Raumklima gelten, bei Außentemperaturen von fast 40 °Celsius erfreuen Sie mit der Einstellung der Klimaanlage niemanden. Stellen Sie die Klimaanlage so ein, dass Sie den Raum um höchstens 6° unter die Außentemperatur kühlt.  Bedenken Sie, dass auch hohe Temperaturen von zum Beispiel 28 °Celsius als kühl empfunden werden, wenn draußen 35° und mehr herrschen.
  • Achten Sie besonders auf die Luftfeuchtigkeit im Raum. Bei schwül-warmem Wetter klagen die meisten mehr über die Feuchtigkeit als die Hitze. Da kalte Luft weniger Feuchtigkeit binden kann als warme, haben Sie bei einer Klimaanlage unter Umständen das Problem, dass es drinnen feuchter ist als draußen. Es kann dann sogar geschehen, dass Menschen sich in der Hitze draußen wohler fühlen als in der kühleren feuchteren Luft im Inneren des Zimmers.
  • Übertreiben Sie das Entfeuchten nicht, die Luftfeuchtigkeit soll ungefähr bei 50 % liegen, darunter wird die Luft als unangenehm trocken empfunden.

Einstellen der Klimaanlage im Zimmer

  1. Messen Sie die Außentemperatur und stellen an der Klimaanlage einen Wert ein, der maximal 6° unter der Außentemperatur liegt.
  2. Wenn das Gerät eine Fernbedienung hat, platzieren Sie diese dort, wo Sie sich aufhalten. Schließlich soll dort die richtige Temperatur herrschen und nicht am Luftauslass der Klimaanlage.
  3. Stellen Sie eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 % ein.
  4. Wenn es eine Wahlmöglichkeit gibt, stellen Sie den Ventilator auf niedrige Geschwindigkeit ein, so vermeiden Sie unangenehme kalte Luftströme im Zimmer. Außerdem gibt es so weniger Geräusche.

Eine so eingestellte Klimaanlage wird Ihnen ein angenehmes Klima im Zimmer verschaffen.

Teilen: