Alle Kategorien
Suche

Kleingeld wechseln gegen Scheine - so geht's

Sie möchten Ihr Kleingeld gegen Scheine wechseln? In den meisten Bankfilialen, in denen noch Mitarbeiter anwesend sind, sollte dies kein Problem darstellen.

So wechseln Sie Kleingeld gegen Scheine.
So wechseln Sie Kleingeld gegen Scheine.

Egal ob Sie zu Hause, ein Gefäß für kleine Münzen haben oder nach einer Veranstaltung sehr viele Mützen besitzen. Es sollte zumindest bei Ihrer Hausbank kein Problem sein, Kleingeld gegen Scheine zu wechseln. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten: entweder Sie zahlen den entsprechenden Betrag in einer Filiale ein, in der es Münz-Einzahlautomaten gibt, oder wechseln am Schalter das entsprechende Geld. 

Kleingeld einzahlen und abheben

  • In Bankfilialen, in denen keine Mitarbeiter vor Ort sind und nur Automaten stehen, ist es häufig der Fall, dass es Einzahlungsautomaten für Münzen gibt. Hierbei müssen Sie jedoch selbst handeln.
  • Zahlen Sie zunächst mithilfe Ihrer Bankkarte den Wert der Münzen auf Ihr Konto ein, in dem Sie das Kleingeld in das vorgesehene Fach geben und bestätigen. 
  • Anschließend können Sie ganz normal am Geldautomaten einen Betrag abheben, den Sie in Scheinen ausgezahlt bekommen. Hierbei können Sie in der Regel die genaue Stückelung des Betrags angeben. Mit anderen Worten, in welchen Geldscheinen Sie das Ganze ausgezahlt haben möchten. 

Das Geld am Schalter wechseln

  • Eine Methode, die voraussetzt, dass in Ihrer Bankfiliale Mitarbeiter anwesend sind, ist die, dass Sie ganz einfach zum Schalter gehen. Es ist nicht gesagt, dass diese Methode schneller ist, als die oben beschriebene, da Sie oft Wartezeiten mit einberechnen müssen. 
  • Gehen Sie einfach zu einem freien Schalter und teilen Sie dem Mitarbeiter mit, dass Sie die Münzen gegen Scheine tauschen möchten. Mithilfe eines Münzzählers ermittelt der Mitarbeiter dann den Betrag und zahlt Ihnen diesen, in der Regel gerne in Form von Scheinen, aus.
Teilen: