Alle Kategorien
Suche

Kleiner-und-Größer-Zeichen unterscheiden - für Kinder einfach erklärt

Kleiner-und-Größer-Zeichen unterscheiden - für Kinder einfach erklärt1:57
Video von Lars Schmidt1:57

Schon die Kleinsten lernen in der Grundschule das Basiswissen der Mathematik. Während das kleine Einmaleins noch weniger Schwierigkeiten bereitet, können mathematische Sonderzeichen wie das Kleiner-und-Größer-Zeichen das eine oder andere Kind vor eine Herausforderung stellen.

Wenn Ihre Kinder zu denen gehören, die einige Schwierigkeiten mit dem Auseinanderhalten der Kleiner-als- und Größer-als-Zeichen haben, dann nehmen Sie sich einen Moment Zeit und erklären Ihrem Nachwuchs kindgerecht den Unterschied.

Bedeutung der Relationszeichen

Vorab sei einmal kurz erklärt, wann diese beiden Zeichen, die mathematisch korrekt Relations- oder Verhältniszeichen heißen, zum Einsatz kommen.

  • Zu den relationszeichen gehören neben dem Kleiner-als- und dem Größer-als-Zeichen auch das Ist-gleich-Zeichen. Zudem ist eine Kombination aus "kleiner als" und "ist gleich" sowie "größer als" und "ist gleich" möglich.
  • Ist eine Zahl kleiner als die andere, kommt das kleiner-als-Zeichen zum Einsatz: 3 < 5.
  • Ist eine Zahl größer als die andere, kommt das größer-als-Zeichen zum Einsatz: 5 > 3.
  • Ein Kombinationszeichen () wird bei Gleichungen verwendet.

Das Kleiner-als-Zeichen (<)

Das Kleiner-als-Zeichen erklären Sie Ihrem Kind so:

  • Eingesetzt wird das Zeichen, wenn die erste Zahl kleiner ist als die zweitgenannte. Entsprechend beginnt das Kleiner-als-Zeichen geschlossen und geht in die Öffnung über.
  • Eine Eselsbrücke könnte hier das Krokodil sein: die erste Zahl ist zwar kleiner, aber sie "frisst" die zweite dennoch problemlos auf!

Das Größer-als-Zeichen (>) einfach erklärt

Im Gegensatz dazu können Sie Ihrem Kind folgende Erklärungen für das Größer-als-Zeichen beibringen:

  • Eingesetzt wird es, wenn die erste Zahl größer als die zweite ist.
  • Das erklären Sie Ihrem Kind, indem Sie sagen, dass die große Öffnung zur großen Zahl zeigt und dann bis zur kleinen Zahl hin immer kleiner wird.

Nehmen Sie sich die Zeit, Ihrem Kind die Zeichen und deren Einsatz so lange zu erklären bzw. es so lange zu üben, bis Ihr Kind weiß, wann welches eingesetzt werden muss. Bei Matheaufgaben kann das reine Wissen, welches Zeichen was bedeutet, schon mal eine Note besser bedeuten. Viel Spaß beim Üben!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos