Alle Kategorien
Suche

Kleiner Laufstall für Kinder - so bauen Sie ihn selber

Als Elternteil ist es schön, zu wissen, dass dem eigenen Nachwuchs gerade nichts Schlimmes passieren kann. Um sich im Alltag etwas freier bewegen zu können und nicht immer ein Auge auf das Kleinkind werfen zu müssen, lohnt es sich, einen Laufstall anzuschaffen. Hier kann das Kind mit seinen Lieblingsspielsachen spielen und sich an den Stäben hochziehen. Ein kleiner Laufstall lässt sich übrigens auch ohne große Schwierigkeiten selber bauen. Wie funktioniert das?

Im Laufstall können Kleinkinder sicher spielen.
Im Laufstall können Kleinkinder sicher spielen.

Was Sie benötigen:

  • 8m unbehandelte Kanthölzer, etwa im Format 10x6cm
  • Etwa 16m unbehandeltes Holzstangen mit einem Durchmesser von ca. 5cm.
  • Etwa 60 lange Holzschrauben
  • Einen Holzbohrer
  • Sandpapier oder eine Schleifmaschine
  • Eine Säge
  • Einen Bleistift
  • Farbe und Zubehör (Optional)

So nimmt Ihr kleiner Laufstall Gestalt an

Bevor Sie damit anfangen, zu bauen, sollten Sie sich das Konzept dieser Anleitung verinnerlichen und überlegen, ob Sie den Laufstall der Größe 1m x 1m x 65cm mit anderen Abmessungen bauen möchten. Ist dies der Fall, müssen Sie zwar die Berechnungen neu durchführen, das allgemeine Konzept bleibt aber das Gleiche.

  1. Mit einer Säge (Kreissägen eignen sich hierfür natürlich besonders gut) zersägen Sie die Kanthölzer so, dass acht gleichgroße Stücke von jeweils 90 cm Länge entstehen.
  2. Zersägen Sie die Rundhölzer in gleichmäßig 65 cm lange Stücke. Wenn Ihre Ausgangsstangen exakt 2 m lang sind, sollten Sie genau drei Stücke aus jeder Stange erhalten.
  3. Markieren Sie mit dem Bleistift auf der breiten Seite der Kanthölzer, wo die Stangen angeschraubt werden sollen. Zwischen den Stangen sollten knapp 11 cm liegen, das heißt, dass zwischen den Bohrpunkten (Stangenmittelpunkt!) knapp 16 cm liegen. Wenn Sie alles richtig gemacht haben, ist auch einem Kantholz die erste Markierung nach 2,5 cm zu sehen, die letzte Markierung etwa 7 cm vor dem Ende des Holzes.
  4. Durchbohren Sie die Kanthölzer an den markierten Stellen. Der verwendete Bohrer sollte natürlich auf Ihre Schraubendicke abgestimmt sein.
  5. Stelzen sind ein Kinderspielzeug, wie Sie es von früher kennen. Stelzen aus Holz sind …

  6. Bohren Sie in die Unter- und Oberseite eines jeden Rundholzes ebenfalls ein Loch.
  7. Wenn Sie sauber gearbeitet haben, sollte Sie nun in der Lage sein, die einzelnen Rundhölzer mit den Kanthölzern zu verschrauben.
  8. Verbinden Sie die vier Seiten des Laufstalls, indem Sie an den Kanten aneinanderlegen und durch die aufeinanderliegenden Teile hindurchbohren und sie ebenfalls verschrauben.
  9. Überprüfen Sie Ihr Werk auf scharfe Kanten, Holzsplitter und andere Gefahrenquellen und schleifen Sie diese gegebenenfalls ab.

Nun ist Ihr kleiner Laufstall fertig.

Sicherheitshinweise für das Laufgitter

  • Sie sollten für Ihr Laufgitter kein zu leichtes Holz verwenden. Schließlich wird Ihr Kind sich irgendwann daran hochziehen. Tut es dies, darf Ihre Konstruktion natürlich nicht wegrutschen. Rutschfüße können hier zusätzliche Sicherheit schaffen.
  • Ist Ihnen Ihr kleiner Laufstall zu unspektakulär, können Sie ihn anmalen, beziehungsweise lackieren. Verwenden Sie dabei jedoch ausschließlich solche Lacke, die explizit für den Kontakt mit Kindern zugelassen sind und keine Schadstoffe beinhalten.
  • Damit Ihr Kind sich beim Hinfallen nach eventuellem Hochziehen an den Stäben nicht wehtut, sollten Sie ein dünnes Polster am Boden anbringen. So wird das Ganze auch direkt viel kuschliger.
Teilen: