Alle Kategorien
Suche

Kleine Bierzeltgarnitur aufbessern - so gelingt's

Bierzeltgarnituren müssen üblicherweise sehr viel wegstecken können. So ist es nicht verwunderlich, wenn auch Ihre kleine Bierzeltgarnitur von Zeit zu Zeit eine Aufbesserung benötigt.

Renovieren Sie eine Bierzeltgarnitur mit Schleifpapier und Farbe.
Renovieren Sie eine Bierzeltgarnitur mit Schleifpapier und Farbe. © Gaby_Stein / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Schleifpapier
  • Schwingschleifer
  • Schraubenschlüssel
  • Maschinenfett
  • Holzschutzgrundierung
  • Holzfarbe
  • Sitzkissen
  • Sekundenkleber

Kleine Bierzeltgarnitur abschleifen und lackieren

Unter einer kleinen Bierzeltgarnitur versteht man jeweils einen Klapptisch und zwei Sitzbänke aus Holz und Stahl. Den Holzauflagen kann man mit der Schleifmaschine zu Leibe rücken, um sie aufzubessern. Außerdem kann man einzelne Sitzkissen auf den Bänken befestigen.

  • Zuerst sollten Sie die Tischplatte und die Holzauflagen der Sitzbänke mit einem Schwingschleifer und feinem Schleifpapier abschleifen. Dann untersuchen Sie das Holz der kleinen Bierzeltgarnitur auf Risse oder Löcher.
  • Stellen Sie solche Schäden fest, sollten Sie sich im Baumarkt Ihres Vertrauens mit spezieller Holzspachtelmasse eindecken und die betroffenen Stellen ausbessern.
  • Nach dem Spachteln gehen Sie noch einmal kurz mit dem Schwingschleifer über die Spachtelmasse. Dann wischen Sie noch einmal mit einem trockenen Tuch den Schleifstaub ab und tragen eine Lage Holzschutzgrundierung auf.
  • Wenn die Grundierung getrocknet ist, sollten Sie eine Lage Holzlack verstreichen. Nachdem Sie die Tischplatte und die Sitzbänke gestrichen haben, nehmen Sie sich zwei kleine Schraubenschlüssel und drehen die Klappgestelle Ihrer kleinen Bierzeltgarnitur nach.

Sitzkissen anbringen und Scharniere abschmieren

  • Dann bekommt Ihre kleine Bierzeltgarnitur ein paar Sitzkissen. Diese Sitzkissen können Sie in fast jedem Baumarkt für kleines Geld kaufen. Es handelt sich um Styroporkissen mit wasserfestem Bezug aus weichem Kunststoff.
  • Sie werden mit Sekundenkleber auf den Sitzbänken verklebt. Achten Sie nur darauf, dass Sie nicht zu viele Sitzkissen auf die Bänke kleben. Es sollte anschließend jeder Benutzer etwas Freiraum beim Sitzen haben.
  • Zuletzt sollten Sie die Scharniere an Ihren Klappgestellen mit etwas handelsüblichem Maschinenfett abschmieren, und zwar so, dass diese beim Zusammenklappen nicht mehr quietschen.

Zusätzlich können Sie auch die Klappgestelle noch abschleifen und mit Rostschutzfarbe streichen.

Teilen: