Alle Kategorien
Suche

Kleidung färben - so geht's

Kleidung färben - so geht's1:33
Video von Linda Erbstößer1:33

Kleidung kann man mit Kleiderfarbe sehr gut selbst färben. Es ist aber immer auf die Packungsangabe zu achten, sonst hält die Farbe später nicht.

Was Sie benötigen:

  • Kleiderfarbe
  • Essig

Das Problem dürfte jeder schon einmal gehabt haben, ein roter Socken gerät in die weiße Wäsche und am Ende kommt die Waschladung rosa aus der Maschine. So einfach kann man auch mit Kleiderfarbe seine Kleidung färben. Allerdings muss hier die Farbe noch fixiert werden, sonst wäscht sie sich wieder aus.

So färben Sie Kleidung

  1. Kaufen Sie sich im Drogeriemarkt Kleiderfarbe. Es gibt Kleiderfarbe zum Färben in der Waschmaschine und Kleiderfarbe zum Färben in der Schüssel. Die einfachere und wesentlich schnellere Variante ist die Farbe für die Waschmaschine.
  2. Lesen Sie sich die Packungsangabe gut durch. In der Regel geben Sie die Farbe in die Waschtrommel dazu und legen Ihr Kleidungsstück in die Maschine. Lassen Sie einen Kaltwaschgang laufen, danach ist die Kleidung gefärbt.
  3. Für das Färben in der Schüssel geben Sie nach Packungsangabe Wasser in die Schüssel und schütten die Farbe dazu. Das Kleidungsstück wird so eingelegt, dass es komplett mit Wasser bedeckt ist, in der Regel muss es für 24 Stunden in der Farbe liegen.
  4. Egal wie Sie die Kleidung gefärbt haben, legen Sie nach dem Färben die Kleidung in die Waschmaschine und geben Sie ein Schnapsglas Essig in die Trommel. Lassen Sie damit einen Kaltwaschgang laufen. Der Essig fixiert die Farbe, so wäscht sie sich nach mehrmaligem Waschen nicht aus der Kleidung.

Achten Sie bei der Farbauswahl immer darauf, welche Ausgangsfarbe das Kleidungsstück hat. Ist es sehr dunkel, werden Sie es kaum in einer hellen Farbe einfärben können, hier würde nur bleichen helfen. Eigentlich ist es ganz einfach, Kleidung zu färben - wie bei den Haaren aber auch, gibt es hier ein paar Dinge zu beachten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos