Alle Kategorien
Suche

Kleidung besticken - Anleitung

Kleidung zu besticken, gewinnt immer mehr an Interesse. Durch die Stickerei wird eine einfache Bluse zum ausgefallenen Designerstück. Ist man Mitglied eines Vereins, kann man mit einem gestickten Logo die Zugehörigkeit zeigen. Viele Firmen bieten maschinelle Stickarbeiten auf Polos, T-Shirts und Sweatshirts an. Sie können mit etwas Geschick und einer Anleitung selber Kleidung besticken.

Kleidung besticken, macht Spaß.
Kleidung besticken, macht Spaß.

Was Sie benötigen:

  • Stickmotive
  • Stramin
  • Stickgarn
  • Sticknadel
  • Schere
  • Stecknadeln

So planen Sie, Kleidung zu verschönern

  • Entscheiden Sie, welches Motiv Sie auf welches Kleidungsstück sticken möchten. Sind Sie Anfänger, nutzen Sie zu Anfang eine einfache Vorlage auf einem Übungsstück, beispielsweise ein einfaches T-Shirt.
  • Informieren Sie sich, wo Sie Stickvorlagen und Garn kaufen können. Straminvorlagen werden nicht überall angeboten, dies ist für Anfänger jedoch die einfachste Möglichkeit, Besticken zu erlernen.
  • Wählen Sie bei den ersten Stickversuchen den Kreuzstich aus. Er ist einfach durchzuführen.
  • Andere Stickstiche können nach einiger Übungszeit mit gekauften Aufbügelbögen oder selbst erstellten Entwürfen genutzt werden.

So können Sie Garderobe besticken

  1. Legen Sie die Straminvorlage auf die zu bestickende Stelle des Kleidungsstücks und stecken Sie sie mit Stecknadeln fest.
  2. Spannen Sie das Kleidungsstück in einen Stickrahmen ein. Achten Sie darauf, dass der Stoff dabei nicht zu sehr gedehnt wird.
  3. Beginnen Sie mit dem Besticken am oberen oder unteren Teil des Stickmotivs. Das Ende des Stickfadens auf der Rückseite der Kleidung lang genug lassen, um ihn dort zu vernähen. Das geschieht durch Fädeln des Fadens durch die ersten vier Stickstiche. Wechseln Sie den Faden in anderer Farbe in gleicher Weise.
  4. Geben Sie Ihrem Stickmotiv ein plastisches Aussehen, indem Sie die Konturen der Stickerei mit schwarzem Stickgarn umranden.

So wird das Besticken der Kleidung beendet

  1. Ribbeln Sie nach dem Besticken der Kleidung an den Seiten der Straminvorlage den dünnen Faden auf.
  2. Ziehen Sie die restlichen Fäden aus der Stickerei und entfernen Sie den Stickrahmen.
  3. Bügeln Sie vorsichtig mit Dampf die Stickvorlage glatt.

Bestickte Kleidung ist trendy. Durch die individuelle Gestaltung werden langweilige Kleidungsstücke wieder genutzt.

Teilen: