Alle Kategorien
Suche

Kleiderschrank in die Dachschräge integrieren

Dachgeschosswohnungen besitzen zweifelsohne einen besonderen Flair, bergen aber auch gewisse Nachteile in sich, zumindest in Bezug auf Möbel. So ist es nicht immer besonders einfach, einen Kleiderschrank in die Dachschräge zu integrieren.

Dachgeschosswohnungen haben eine besondere Ausstrahlung.
Dachgeschosswohnungen haben eine besondere Ausstrahlung.

Was Sie benötigen:

  • verkleidete Holzplatten
  • Schrauben
  • Winkel
  • Türscharniere
  • Internet

Den richtigen Kleiderschrank wählen

  • Kleiderschränke gibt es wie Sand am Meer. Diese unterscheiden sich aufgrund ihres Aussehens, ihrer Größe und ihrer Form. Dass es nicht viele Kleiderschränke gibt, die an eine Dachschräge angepasst wurden, ist irgendwo klar. Schließlich überwiegen Wohnungen mit geraden Wänden immer noch die Dachgeschosswohnungen.
  • Wohnen Sie unter dem Dach, so haben Sie vermutlich leichte Probleme, einen Kleiderschrank unter die Dachschräge zu stellen. Ein "normaler" Kleiderschrank, der unter die Dachschräge gestellt wird, sieht nicht sonderlich hübsch aus. Diesen Umstand erkannten viele Hersteller und spezialisierten sich auf die Herstellung von Kleiderschränken mit einer Schräge.
  • Abgesehen von der Massenproduktion, bei denen die Kleiderschränke automatisch eine Schräge haben, gibt es noch Sonderanfertigungen, die Sie selbst bestimmen können und dies zu einem normalen Preis.

Einen vorhandenen Aufbewahrungsort an die Dachschräge anpassen

  • Besitzen Sie einen Kleiderschrank, auf den Sie nicht verzichten möchten, der aber eine gerade Decke hat, dann können Sie mit viel handwerklichem Geschick selbst eine schräge Schrankdecke zimmern. Hierzu müssen Sie die vorhandene Decke abnehmen und die Schrankwände entsprechend der Dachschräge kürzen. Anschließend können Sie mithilfe von Eisenwinkeln eine neue Decke auf den Kleiderschrank montieren. Schon haben Sie Ihren vorhandenen Schrank der Dachschräge angepasst.
  • Alternativ können Sie einen eigenen Kleiderschrank herstellen, indem Sie die vorhandene Zimmerwand als Rückenwand und die Dachschräge als Decke des Schrankes verwenden. Das bedeutet, Sie müssen nur noch zwei seitliche Schrankwände bauen und Türen montieren. Für die Seitenwände lassen Sie sich einen Zuschnitt im nächsten Baumarkt herstellen, den Sie anschließend mit Eisenwinkeln an die Dachschräge montieren. Als Türen können Sie entweder fertige Türen nutzen, die Sie der Schräge entsprechend anpassen, oder Sie lassen sich ebenfalls einen Zuschnitt fertigen. Die Türen montieren Sie dann mit Türscharnieren an die Seitenwände. Sie sollten nur darauf achten, dass die Türen mit der Decke dicht abschließen, damit die Kleidung nicht von Staub belästigt wird.
Teilen: