Alle Kategorien
Suche

Klebestreifen entfernen - so gelingt's

Egal ob Paketband, durchsichtigen Klebestreifen oder Etiketten auf Waren: Es bleibt immer ein Kleberrest, der nur schwierig entfernt werden kann. Probieren Sie es mit den folgenden Methoden.

Es gibt unzählige verschiedene Klebestreifen.
Es gibt unzählige verschiedene Klebestreifen.

So entfernen Sie Klebestreifen und Kleberreste

  • Wenn möglich, rücken sie den Klebestreifen, Paketbändern oder Kleberresten mit Kälte zu Leibe. Stecken Sie den betroffenen Gegenstand in den Tiefkühlschrank. Meist lassen sich steif gefrorene Klebestreifenreste dann gut entfernen. Oft blättern Sie fast von selbst von dem entsprechenden Gegenstand. 
  • In vielen Fällen hilft es auch, Reste von Klebestreifen oder Packband mit Öl einzuweichen. Nach einiger Zeit lassen sie sich dann leicht wegrubbeln; nehmen Sie eventuell ein Microfasertuch zu Hilfe. Zur Not müssen Sie die Behandlung jedoch wiederholen.
  • Renitente Kleberreste von Klebestreifen oder Preisetiketten kann man natürlich auch mit Chemie zu Leibe rücken. Arbeiten Sie damit jedoch im Freien oder bei guter Lüftung, damit Sie die Dämpfe nicht im großen Umfang einatmen. Pinselreiniger oder Nitroverdünnung lösen die hässlichen Überreste meist gut auf. Bevor Sie damit arbeiten, sollten Sie jedoch an versteckter Stelle ausprobieren, ob der eigentliche Gegenstand nicht von dem Lösungsmittel angegriffen wird. Dies kann vor allem bei einigen Kunststoffen ein Problem sein. Dieser löst sich auf oder die Oberfläche wird stumpf. Reste von Klebstreifen werden mit einem mit dem Lösungsmittel getränkten Tuch getupft bzw. eingeweicht. Meist lassen die Klebestreifen dann zwar nicht rückstandslos entfernen, aber die Reste können Sie ja ebenfalls mit dem Lösungsmittel behandeln.
  • Wenn Sie die genannten (scharfen) Lösungsmittel nicht nutzen können, sollten Sie es mit Spiritus oder Waschbenzin probieren. Manche Klebstoffe lassen sich auch mit diesen Mitteln erfolgreich anlösen. Ein Patenrezept gibt es jedoch leider nicht, es gibt einfach zu viele (chemisch) unterschiedliche Klebstoffe und Klebbänder und natürlich immens viele verschiedene Kunststoffe, die auf die Lösungsmittel reagieren (können).
  • Kleberreste von Pflaster lässt sich übrigens leicht mit Öl entfernen.  
Teilen: