Alle Kategorien
Suche

Kleber für Leder benutzen - worauf zu achten ist

Leder können Sie sehr gut kleben und viele Kleber sind für Leder geeignet. Aber obwohl auf manchem Kleber steht, dass er für Leder geeignet sei, kann es sein, dass er für spezielle Klebungen völlig ungeeignet ist.

Welcher Kleber passt zu Leder?
Welcher Kleber passt zu Leder?

So finden Sie den richtigen Kleber für Leder

Leder wird vielseitig eingesetzt, aus diesem Grund ist nicht jeder Kleber, der für Leder geeignet ist, auch für den gewünschten Einsatzzweck brauchbar. Sie müssen also immer auf beides achten, die Eignung für Leder und den Zweck der Klebung.

  • Achten Sie grundsätzlich beim Kauf eines Klebers darauf, nur Kleber zu verwenden, der ausdrücklich für Leder geeignet ist. Das entnehmen Sie dem Aufdruck auf der Verpackung des Klebers.
  • Testen Sie bei farbigem Leder, ob der Kleber die Farbe verändert. Lösungsmittelhaltige Kleber können durch das Leder "durchschlagen" und als hässlicher Fleck erscheinen. Das Problem tritt besonders bei dünnem Leder auf, das durchgefärbt ist, also Anilin- bzw. Rauleder.
  • Leder ist flexibel und elastisch, wenn Sie Leder mit Leder oder einem ähnlichen Stoff verkleben, muss der Kleber elastisch bleiben. Aus diesem Grund dürfen Sie Sohlen von Schuhen nur mit Spezialkleber für Schuhe verkleben.
  • Für viele Einsatzzwecke benötigen Sie Kleber, der wasserfest ist. Auch darauf sollten Sie bei der Wahl des Klebers unbedingt achten.
  • Beim Verkleben von Schuhen kommt das Problem von Schweiß und Wärme hinzu, auch diese Eigenschaften muss Kleber für Lederschuhe auf jeden Fall aufweisen. Normaler Alleskleber ist dafür nicht geeignet.
  • Harter Kleber, auch Sekundenkleber, ist nur dann für Leder geeignet, wenn Sie das Leder auf einen harten Stoff aufkleben wollen, zum Beispiel auf Holz oder Metall. Leder mit Leder darf nie mit Sekundenkleber verklebt werden.

Alleskleber ist für die meisten Lederarten und Verwendungszwecke geeignet, weil er elastisch bleibt und transparent ist, aber für Schuhe müssen Sie einen Spezialkleber, der für Schuhe entwickelt worden ist, verwenden. Dieser ist unter der Bezeichnung Schuhmacherklebstoff im Handel erhältlich.

Teilen: