Alle Kategorien
Suche

Klassische Tänze - Anfängerübungen für Slowfox

Klassische Tänze - Anfängerübungen für Slowfox2:41
Video von Laura Klemke2:41

Von den klassischen Tänzen ist der Slowfox einer der schwersten. Er wird mit raumgreifenden Schritten getanzt, muss dabei aber weich und fließend wirken. So können Sie den Tanz üben.

Vorübung für den klassischen Tanz

  • Um die einschließende Bewegung zu lernen, sollten Sie zunächst nicht in der klassischen Tanzhaltung stehen. Die Dame stellt sich einfach dicht vor den Herren.
  • Nun geht der Herr langsam mit großen Schritten vorwärts, die Dame rückwärts. Dabei tritt der Herr bei den ersten beiden Schritten genau vor die Füße der Dame, bei den nächsten beiden Schritten links neben die Füße der Dame.
  • Wenn Sie diese Übung etwas beherrschen, geht der Herr die ersten beiden Schritte über die Ferse und die nächsten beiden auf dem Ballen.
  • Diese Übung sollten Sie in einem großen Raum machen. Tanzen Sie auf diese Art eine lange Wand entlang. Am Ende des Raums geht es dann wieder zurück. Die Dame tanzt immer rückwärts. Machen Sie sich keine Illusionen, in der ersten Zeit werden die Damen die Füße der Herren immer auf den eigenen spüren. Die Bewegung spielt sich erst nach viel Übung ein.

Körperhaltung bei diesen Tänzen

  • Achten Sie schon bei der Vorübung darauf, dass der Kopf immer in gleicher Höhe bleibt. Auch wenn Sie auf die Ballen hochgehen, hebt sich der Kopf nur minimal, bei den Schritten darf er sich nicht heben.
  • Die übliche Tanzhaltung ist die des klassischen Standardtanzes. Die Dame steht eng vor dem Herrn, der Herr legt die rechte Hand fest in Höhe des Schulterblattes auf den Rücken der Dame, die Dame Ihre linke Hand auf den Rücken des Herrn. Strecken Sie den anderen Arm in Schulterhöhe zur Seite, winkeln Sie den Ellenbogen an. Der Herr fast die Hand der Dame in dieser Haltung.

Grundschritte des Slowfox

Wie erwähnt, der Slowfox ist einer der schwierigsten Tänze, schon der Grundschritt ist nicht ganz einfach. Es gibt den Federschritt und den Dreier-Schritt.

  1. Beim Federschritt macht der Herr 5 Schritte vorwärts, er beginnt mit links. Die beiden ersten Schritte werden von der Ferse zu den Zehen abgerollt. Dann kommen zwei Schritte auf dem Ballen, der rechte Fuß wird dabei schräg vor den linken gesetzt. So tanzt der Herr diese beiden Schritte neben der Dame. Der letzte Schritt wird wieder über die Ferse getanzt und auf die Dame zu.  
  2. Die Dame macht die entsprechenden Bewegungen zurück. Beim vierten Schritt zieht Sie den Fuß über die Ferse zurück.
  3. Beim Dreischritt macht der Herr drei Schritte nach vorn. Der erste Schritt wird mit dem rechten Fuß über die Ferse gemacht, der zweite Schritt über die Zehen zur Ferse abgerollt und beim Dritten wieder über die Ferse getanzt.
  4. Die Dame macht die Bewegungen wieder entsprechend rückwärts. Beim letzten Schritt zieht die Dame den rechten Fuß bei.

Sie sollten die komplizierten fließenden Bewegungen nicht ohne Kontrolle durch einen Tanzlehrer üben, denn wenn Sie sich etwas falsch angewöhnt haben, ist die Umgewöhnung bei diesen Tänzen sehr schwierig.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos