Alle Kategorien
Suche

Kirschpflaume - zwei Rezepte für selbstgemachte Marmelade

Frische selbst gemachte Marmelade aus Früchten schmeckt besonders gut. Sie selber können so eine Konfitüre als Kirschpflaume selber mit wenig Zeitaufwand zubereiten. Die Marmelade eignet sich auch als kleines Geschenk für zwischendurch, wenn Sie jemanden eine Freude bereiten möchten.

So können Sie einfach schnell selbst Marmelade kochen.
So können Sie einfach schnell selbst Marmelade kochen. © angieconscious / Pixelio

Zutaten:

  • 1. Rezept für sechs Gläser Marmelade:
  • 500 g Sauerkirschen
  • 1 kg Pflaumen
  • 1 1/2 Zitronen
  • 1 Vanilleschote
  • 600 g Gelierzucker
  • 2. Rezept für sechs Gläser Marmelade:
  • 1 kg Pflaumen
  • 500 g Sauerkirschen
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 250 ml Rotwein
  • 2 TL Zimt
  • 500 g Gelierzucker

Kirschpflaume - so bereiten Sie das Obst für die Marmelade vor

  1. Geben Sie die Sauerkirschen in eine Schüssel mit Wasser und waschen diese ab. Dabei entkernen Sie die Kirschen sofort, falls diese noch nicht entkernt sind.
  2. Als Nächstes machen Sie das gleiche mit den Pflaumen in einer Schüssel mit Wasser und entkernen diese direkt. Tupfen Sie das Obst danach gut ab. Schneiden Sie die Pflaumen und die Kirschen im Anschluss daran mit einem Messer klein. Geben Sie die geschnittenen Obststücke in einen passenden Topf hinein.
  3. Pressen Sie im nächsten Schritt die Zitronen aus und gießen Sie den ausgepressten Zitronensaft über die Früchte im Topf.
  4. Schneiden Sie die Vanilleschote einmal längs mit einem Messer auf und entnehmen Sie das Mark der Vanilleschote mit einem Teelöffel. Geben Sie das Vanillemark zu den anderen Zutaten im Topf dazu.
  5. Bringen Sie das Obst im Topf bei mittlerer Hitze zum Kochen und geben Sie drei Tassen Wasser hinzu. Beachten Sie dabei, dass Sie das Obst ständig durchrühren müssen, bis es weich ist.
  6. Geben Sie dann als Nächstes den Gelierzucker hinein und verrühren Sie die Zutaten weiterhin im Topf bei mittlerer Hitze für weitere fünf Minuten.

Füllen Sie die Gläser mit Marmelade

  1. Stellen Sie den Herd aus und lassen Sie die zubereitete Fruchtmasse im Topf für eine halbe Stunde ruhen.
  2. Füllen Sie im Anschluss daran die Gläser, die Sie für die Marmelade ausgesucht haben.
  3. Verschließen Sie die Gläser jeweils gut mit einem passenden Deckel und stellen Sie die gefüllten Gläser mit Marmelade auf den Kopf für eine Stunde.
  4. Im Anschluss daran lassen Sie die Marmelade in den Gläsern in einem kalten Wasserbad abkühlen.

Kirschpflaume als Marmelade mit Rotwein

  1. Damit Sie eine Kirschpflaume-Marmelade herstellen können, müssen Sie als Erstes die Pflaumen und gegebenenfalls die Sauerkirschen entkernen. Danach waschen Sie das Obst unter fließendem Wasser ab.
  2. Schneiden Sie die jeweiligen Früchte im Anschluss daran mit einem Messer klein und geben diese dann in einem Topf hinein.
  3. Gießen Sie danach den Rotwein über das Obst und lassen Sie das Ganze für 15 Minuten durchziehen.
  4. Geben Sie nun die Päckchen Vanillezucker hinzu und verrühren Sie alle Zutaten mit einem Löffel.
  5. Kochen Sie die Früchte im Topf für ungefähr fünf Minuten bei mittlerer Hitze einmal auf, sodass die Masse im Topf ein wenig sprudelt.
  6. Sobald die Masse kocht, geben Sie schrittweise den Gelierzucker hinzu und verrühren die Masse währenddessen immer wieder.
  7. Legen Sie dann die Zimtstange hinein und nehmen Sie den Topf von dem Herd. Für die Kirschpflaume, aus der Sie Marmelade zubereiten, legen Sie die Zimtstange in den Topf und lassen alles für weitere fünf Minuten durchziehen.

So befüllen Sie die Einmachgläser mit der Konfitüre

  1. Nachdem die Konfitüre angefertigt ist, rühren Sie diese nochmals vor dem Abfüllen durch.
  2. Im nächsten Schritt können Sie die angefertigte Marmelade mit Kirschpflaume in die jeweiligen Einmachgläser abfüllen. Achten Sie dabei darauf, dass die Gläser von innen ganz trocken sein müssen, bevor Sie die Konfitüre darin abfüllen.
  3. Stellen Sie die Einmachgläser danach in einem Wasserbad zum Abkühlen und danach an einen dunklen Ort. Dafür ist dann der Keller sehr gut geeignet.

Die Einmachgläser halten sich über mehrere Monate, wenn diese immer gut gekühlt gelagert werden.

Teilen: