Alle Kategorien
Suche

Kirschkerne reinigen - so geht's

Kirschkerne reinigen - so geht´s1:15
Video von helpster1:15

Kirschkerne, die beispielsweise ein Kirschkernkissen füllen sollen, müssen sehr gründlich gereinigt werden. Schon kleinste Reste Fruchtfleisch lassen die Kirschkerne schnell schimmeln und machen sie damit für die Weiterverarbeitung unbrauchbar.

Was Sie benötigen:

  • Kochtopf
  • Schale
  • Küchensieb
  • Bürste
  • Essig

Natürlich können Sie professionell gereinigte Kirschkerne auch kaufen, jedoch zu einem recht hohen Preis. Wenn Sie günstig an Kirschen gelangen oder gar einen eigenen Kirschbaum im Garten haben, lohnt sich die etwas aufwändige Reinigung der Kirschkerne.

So reinigen Sie Kirschkerne

  1. Heben Sie die beim Verzehr frischer Kirschen oder bei der Marmeladenherstellung angefallenen Kirschkerne auf und reinigen Sie sie grob in einem Küchensieb unter fließendem Wasser mit einer rauen Bürste.
  2. Alternativ können Sie die frisch entkernten Kirschkerne für eine gute Stunde in eine Schale mit Essig geben. Die Säure im Essig löst das Fruchtfleisch, so dass Sie es anschließend leichter entfernen können.
  3. Die grob vom Fruchtfleisch befreiten Kirschkerne geben Sie in einen Kochtopf mit Wasser und lassen Sie so lange kochen, bis sich das gesamte noch verbliebene Fruchtfleisch abgelöst hat.
  4. Spülen Sie die gekochten Kirschkerne unter fließendem Wasser ab. Sollten Ihnen dabei letzte Verunreinigungen auffallen, geben Sie die Kirschkerne in den Besteckkorb Ihres Geschirrspülers. Darin lassen Sie die Kirschkerne einen Spülgang durchlaufen.
  5. Die sauberen Kirschkerne müssen Sie nun ebenso sorgfältig trocknen, da auch Feuchtigkeit leicht zu Schimmelbildung führen kann. Am leichtesten können Sie Kirschkerne auf einer Lage Zeitungspapier in der Sonne oder gleichmäßig auf einem Blech verteilt im Backofen bei 50 Grad trocknen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos