Wählen Sie den richtigen Standort für die Kirschen aus

  • Schon bei der Wahl des Standortes sollten Sie berücksichtigen, dass Kirschen zwar recht robust sind, jedoch einen recht sonnigen, warmen Standort für eine große Ernte benötigen. Steht eine Südlage zur Verfügung, so wäre das die optimale Wahl. Bedenken Sie des Weiteren, dass ein Kirschbaum sehr hoch wachsen kann. Höhen bis zu 20 Metern kommen oftmals vor, daher sollte auch eine entsprechende Fläche gegeben sein.
  • Bei der Bodenbeschaffenheit sollten Sie des Weiteren wichtige Hinweise berücksichtigen. Achten Sie deswegen unbedingt darauf, dass es sich um einen humosen, tiefgründigen Boden handelt, in dem Sie den Kirschbaum anpflanzen möchten. Genügend Nährstoffe sollten unbedingt zur Verfügung stehen.
  • Berücksichtigen Sie des Weiteren bei der Bewässerung, dass der Boden nicht austrocknet. Zum Ausbilden der Früchte benötigt die Pflanze regelmäßig ausreichend Wasser, allerdings sollte ein zu nasser Boden vermieden werden.

Auch diese Hinweise sollten Sie beim Anpflanzen des Kirschbaums berücksichtigen

  • Bevorzugt sollten Sie die Kirschen, die Sie in Ihrem Garten beheimaten möchten, im Herbst anpflanzen. Die Erde sollte dafür am besten auch mit ein wenig Kompost aufbereitet werden, sodass der Boden über alle wichtigen Nährstoffe verfügt.
  • Damit Sie auch sicher sein können, dass Sie zahlreiche Kirschen ernten können, sollten Sie eine Sorte wählen, die sich selbst befruchtet. Andernfalls ist es notwendig, dass Sie gleich zwei Bäume kultivieren, die von einer unterschiedlichen Sorte sind. Diese sollten dann allerdings einen ungefähren Abstand von etwa sieben Metern aufweisen.