Alle Kategorien
Suche

Kinngrübchen entfernen lassen - die Behandlungsmethode leicht erklärt

Selten ist jemand mit seinem Aussehen völlig zufrieden. Haben Sie ein Kinngrübchen und überlegen, ob Sie es entfernen lassen sollen?

Kinngrübchen lassen sich entfernen.
Kinngrübchen lassen sich entfernen.

Kinngrübchen – Wissenswertes

  • Unter Kinngrübchen versteht man nicht die kleinen Grübchen in der Wange rechts und links des Mundes, die oft nur beim Lachen sichtbar sind.
  • Ein Kinngrübchen befindet sich in der Kinnmitte und hat die Form einer mehr oder weniger ausgeprägten Spalte.
  • Kinngrübchen sind angeboren.
  • Während der Embryonalentwicklung besteht das Kinn zunächst aus zwei getrennten Knochen, die später zusammenwachsen und durch Knorpel verbunden sind.
  • Man nimmt an, dass ein Kinngrübchen durch unvollständige Verschmelzung der beiden Teile des Kinns entsteht.
  • Bei Männern ist häufiger eine leichte Vertiefung im Kinn zu sehen, dies gilt jedoch nicht als Schönheitsfehler, sondern im Gegenteil als markantes Kinn.

Wie man ein Kinngrübchen entfernen kann

  • Sie können ein Kinngrübchen durch Unterspritzen oder operativ entfernen.
  • Beim Unterspritzen wird das Grübchen mit einem anderen Material aufgefüllt. Als Füllmaterial verwendet man Hyaluronsäure, Silikon oder Eigenfett. Das Füllmaterial wird mit Injektionsspritzen in die Kinnspalte eingespritzt. Der Eingriff kann ambulant durchgeführt werden.
  • Wenn Sie das Kinngrübchen operativ entfernen lassen, wird ein Implantat auf den Kinnknochen implantiert; das Kinn wirkt durch das Implantat gleichmäßig eben.
  • Sie sollten sich von einem plastischen Chirurgen beraten lassen, welche Möglichkeit bei Ihnen in Betracht kommt.
  • Erkundigen Sie sich auch nach der Haltbarkeit der Korrektur bzw. ob die Unterspritzung wiederholt werden muss.
  • Die Kosten für die Entfernung der Kinnspalte sind nicht unerheblich. Am preisgünstigsten ist die Unterspritzung mit Hyaluronsäure.
Teilen: