Alle Kategorien
Suche

Kindisches Verhalten ablegen - so geht's

Kindisches Verhalten kann sehr nervig sein, auch für den, der sich selbst kindisch verhält. Wie kann man kindisches Verhalten ablegen?

Nicht jedes kindisches Verhalten muss weg.
Nicht jedes kindisches Verhalten muss weg.

So legen Sie Ihr kindisches Verhalten ab

Kindisches Verhalten ist, das sei zuerst gesagt, eine wirklich großartige Eigenschaft. Bevor Sie irgendwie Ihr Verhalten verändern, sollten Sie sich gründlich und ohne Druck von außen überlegen, ob Sie das überhaupt wollen.

  • Welches kindisches Verhalten wollen Sie abmildern, abschaffen, oder künftig nur noch in bestimmten Situationen zeigen? Und: Was wollen Sie mit Ihrer Verhaltensveränderung erreichen? Wollen Sie (von wem?) ernster genommen werden? Warum wollen Sie partout erwachsen werden?
  • Jetzt setzen Sie sich ein großes Ziel, das Sie etwa in einem Monat erreichen wollen. Schreiben Sie es auf ein Blatt Papier, sobald es stimmig klingt.
  • Nun formulieren Sie dazu, wenn das Ziel in länger als einem Monat erreicht werden soll, einzelne Monatsziele und Wochenziele. Und am besten formulieren Sie auch Tagesziele, die Sie erreichen möchten.
  • Ein zentrales Ziel könnte etwa lauten: "Besser mit Kritik umgehen." Ein Monatsziel könnte dazu passend lauten: "Bei Kritik ruhig zuhören, bis der Kritisierende zu Ende gesprochen hat." Ein Wochenziel könnte sein, dass Sie Ihre beste Freundin bitten, Sie zu kritisieren. Ein Tagesziel könnte sein, dass Sie nicht kichern oder schimpfen, wenn Sie kritisiert werden.
  • Am besten lassen Sie sich bei der Formulierung dieser Ziele helfen. Alleine ist es schwer, wirklich alltagsnah zu formulieren. Das ist aber wichtig. Nur eine alltagsnahe Formulierung hilft, diese Ziele auch wirklich zu erreichen.
  • Nehmen Sie sich eine kindische Verhaltensweise nach der nächsten vor. Bleiben Sie dran, aber versuchen Sie, auch geduldig zu bleiben mit sich.

Lassen Sie sich unbedingt Situationen und Gelegenheiten, in denen Sie kindisch sein und bleiben dürfen. Man kann von Kindern viel lernen, auch von den Spuren des Kindes, das Sie selbst einmal waren.

Teilen: