Alle Kategorien
Suche

Kindertanz - Tipps fürs Tanzvergnügen

Kinder brauchen körperliche Bewegung. Aber zum Sport sind die Kleinen selten zu begeistern, sie lieben das Spielerische viel mehr als den Ehrgeiz eines echten Sports. Da bietet es sich an, ihnen mit verschiedenen Kindertanz-Tipps den Spaß an der körperlichen Bewegung zu vermitteln.

Kinder haben ein natürliches Rhythmusgefühl.
Kinder haben ein natürliches Rhythmusgefühl.

Kinder lieben es normalerweise, ihren Gefühlen und Vorstellungen, ihren Eindrücken und Erlebnissen spielerisch und tänzerisch zu begegnen. Aber viele Kinder haben verlernt, sich mit dem Tanzen auseinanderzusetzen. Viele Erwachsene können sich auch nicht mehr erinnern, welche Tanzspiele sie als Kinder so gerne gemocht haben. Hier finden Sie einige Tipps und Anregungen für tänzerisches Spielen mit Kindern, sodass Sie auch Ihre eigenen Ideen verwirklichen können. Mancher Erwachsene, der mit seinen Schützlingen einen Kindertanz einübt, erkennt bei der Umsetzung dieser Tipps auch selbst wieder, wie schön es ist, sich dem Rhythmus und der Melodie eines Liedes mit Körperbewegungen hinzugeben.

Mit diesen Tipps macht der Kindertanz Spaß

  • Zu dem folgenden Lied marschieren, spazieren oder laufen die Kinder in einem Kreis hintereinander. Abwechselnd darf jeder einmal im Kreis sein und das tun, was in dem Kindertanz-Lied gesungen wird, nämlich sich bücken, drehen, klatschen und stehen.
  • „Eins, zwei, drei im Sause-Schritt, gehen nun die Kinder mit. Jetzt darf … (hier den Namen des Kindes sagen) ganz allein, mitten in den Kreis herein. Strecken, bücken, einmal drehen, dreimal klatschen, stampfen, stehen.“
  • Ein weiterer Kindertanz, der ebenfalls in Kreisformation gesungen und gespielt wird, ist mit den folgenden Tipps umzusetzen: Die Kinder stehen in Kreisform und führen die Anweisungen aus, die im Kindertanz-Lied gesagt werden.
  • „Jetzt schleichen wir im Kreise, ganz leise, ganz leise. Wir gehen in die Mitte und machen kleine Schritte. Nun stehen wir auf den Zehen, und müssen rückwärts gehen. Wir stampfen auf die Erde, so machen's auch die Pferde. Wir schleichen auf den Tatzen, wie unsre Schmusekatzen. Dann schlafen wir im Grase, doch plötzlich kitzelt die Nase … Hatschi!“
  • Auch das Hampelmann-Lied ist ein lustiger Kindertanz, der mit diesen Tipps für alle Kinder leicht zu lernen ist: Die Kinder stehen entweder in einem Kreis oder in einer lockeren Gruppe vor demjenigen Erwachsenen, der das Kindertanz-Lied vorsingt und die Bewegungen vorzeigt. Die Kinder machen nach, was im Kindertanz-Lied vorkommt. Am Schluss klatschen alle Kinder in die Hände.
  • „Hier steht der kleine Hampelmann, der sich gut bewegen kann. Mal links den Arm, mal rechts den Arm, mal rauf den Fuß, mal ab den Fuß, das linke Bein, das rechte Bein. Hier hängt er jetzt an einer Wand, und jemand zieht an seinem Band. Mal macht er klipp, dann macht er klapp, und schließlich macht er klapp-klapp-klapp.“

Abgesehen von vorgegebenen Kindertanz-Liedern macht es sehr vielen Kindern auch große Freude, einfach zu Kinderliedern (Kassettenrecorder, CD-Player, mp3-Player) eigene Tanzschritte und Choreographien zu erfinden, die dann vielleicht bei einer Aufführung einem Publikum gezeigt werden können. Manchmal ist es besser, sich von Kindern Tipps geben zu lassen, als den Kindern Tipps geben zu wollen.



Teilen: