Alle Kategorien
Suche

Kinderspiele für 9-jährige - Ideen

Kinder im Grundschulalter spielen meist sehr fantasievoll, aber manchmal fehlt es an Ideen. 9-jährige können bereits lesen, schreiben und rechnen und haben deswegen mehr Spielmöglichkeiten als kleinere Kinder, aber auch höhere Ansprüche. Hier finden Sie einige Anregungen für Kinderspiele, die den Bewegungsdrang der Kinder stillen und Ideen, die auf langen Autofahrten für Abwechslung sorgen.

Gemeinsam spielen Kinder am liebsten.
Gemeinsam spielen Kinder am liebsten.

Was Sie benötigen:

  • Ball
  • Wäscheklammern
  • Gegenstände zum Verstecken
  • Stoppuhr

Kinderspiele für draußen

  • Es gibt viele Kinderspiele, für die Sie einen Ball brauchen. Eine Spielvariante besteht darin, dass sich die Kinder im Kreis aufstellen und eines steht in der Mitte. Dieses Kind versucht, mit den Füßen einen Ball aus dem Kreis herauszuschießen. Wenn ihm das gelingt, muss das Kind, das den Ball nicht aufhalten konnte, in den Kreis.
  • Beim Klammern-Fanger spielen alle Kinder gegeneinander. Geben Sie jedem Kind fünf Wäscheklammern, die es an seiner Kleidung befestigt. Auf Ihr Kommando versuchen die Kinder, möglichst viele Klammern von den Anderen zu erbeuten. Wer keine Klammer mehr hat, scheidet aus. Es darf aber niemand zweimal hintereinander von demselben Kind eine Klammer nehmen, außer wenn nur noch zwei Kinder übrig sind.
  • Am Sandstrand sorgen Sie mit der Schatzsuche für Abwechslung. Dazu kennzeichnen Sie mit Steinen oder Stöcken einen Bereich, in dem die Kinder verschiedene Gegenstände, wie zum Beispiel Sandförmchen oder Tennisbälle, vergraben. Ein anderes Kind muss diese Gegenstände suchen, wobei Sie mit der Stoppuhr die Zeit messen.
  • Nicht nur 9-jährige, sondern auch Erwachsene haben viel Spaß mit dem folgenden Spiel. Ein Mitspieler stellt sich vor eine Gruppe und führt beliebige Bewegungen aus, die mit der Zeit immer schneller werden. Alle anderen Mitspieler versuchen, diese Bewegungen als Spiegelbild nachzumachen. Wenn Kinder spielen, können Sie von außen beobachten, welchem Kind das am besten gelungen ist.

Was 9-jährige im Auto spielen können

  • Auf Autofahrten können Kinder ihr Gespür für Entfernungen trainieren. Wenn Sie als Beifahrer mitfahren, legen Sie eine Strecke fest, zum Beispiel fünf Kilometer, und geben Sie ein Startsignal. Die Kinder sollen nun schätzen, wann fünf Kilometer zurückgelegt wurden. Mithilfe des Kilometeranzeigers überprüfen Sie, wie genau die Schätzungen waren und welches Kind am besten geschätzt hat.
  • Legen Sie einen Buchstaben fest und lassen Sie die Kinder nach Dingen Ausschau halten, die mit diesem Buchstaben beginnen, für das „T“ zum Beispiel Taxi, Turm, Tunnel oder Tiere.
  • Mit der Buchstabenreise sorgen Sie nicht nur im Auto für Abwechslung. Jeder Mitspieler wählt einen Buchstaben und bildet einen Satz, der mit „Ich reise nach …“ beginnt. Dabei sollen nicht nur das bereiste Land, sondern auch das Verb und ein weiteres Objekt mit diesem Buchstaben beginnen. Zum Beispiel könnte der Satz lauten: „Ich reise nach Ungarn und untersuche Unkraut.“ oder „Ich reise nach Belgien und baue Brücken.“
  • Auch aus den Buchstaben der Autokennzeichen entgegenkommender Fahrzeuge können die Kinder Sätze bilden. Aus B-HU wird dann zum Beispiel: „Bären haben Urlaub.“ Wenn Sie mehrere Buchstabenfolgen aneinanderreihen, wird es noch lustiger und komplizierter, aber für 9-jährige nicht zu schwer.
  • Kinderspiele, bei denen etwas erraten werden muss, sind nicht nur auf Reisen sehr unterhaltsam. Eine Variante besteht darin, dass sich ein Kind vorstellt, zum Beispiel ein Tier, eine berühmte Person oder eine Sehenswürdigkeit zu sein. Die anderen Mitspieler stellen nun Fragen, die nur mit „ja“ oder „nein“ beantwortet werden können, und versuchen so zu erraten, was sich das Kind vorstellt.
Teilen: