Alle Kategorien
Suche

Kindersicherung am Balkon anbringen - so geht's

Kinder machen sich über Risiken und Gefahren wenig Gedanken, daher ist es für Sie als Eltern wichtig, hier vorausschauend zu denken und für die Sicherheit zu sorgen. Wer einen Balkon hat, sollte sich unbedingt Gedanken über die Kindersicherung machen – auch wenn er nicht plant, seine Kleinen unbeaufsichtigt auf dem Balkon spielen zu lassen.

Ihr Balkon lässt sich für Ihr Kind sicherer machen.
Ihr Balkon lässt sich für Ihr Kind sicherer machen.

Kindersicherung – Risiken minimieren

  • Grundsätzlich ist es besser, wenn Sie Ihr Kind nicht unbeaufsichtigt auf dem Balkon spielen lassen. Doch auch dann sollten Sie an eine Kindersicherung denken, weil besonders auf dem Balkon viele Gefahren lauern.
  • Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Sicherungsmöglichkeiten, beispielsweise für Ihre Wohnung, den Balkon oder Ihr Auto.
  • Angefangen vom Klemmschutz für Schubladen, über Kindersicherungen, die das Öffnen von Türen erschweren, beispielsweise zum Balkon oder zu einer Treppe, bis hin zum Steckdosenschutz oder mittlerweile auch zur elektronischen Überwachung mit akustischen und optischen Geräten, gibt es heute eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Kindersicherung und –sicherheit.
  • Doch auch wer viele dieser Sicherungsmöglichkeiten einsetzt, sollte seine Kinder nicht unbeaufsichtigt lassen. Häufig wird die Neugier von Kindern und Ihre Kreativität, solche Sicherungen zu umgehen, unterschätzt. 

So machen Sie Ihren Balkon kindersicher

Der Balkon stellt für kleine Kinder eine besondere Gefahr dar. Kinder sind besonders neugierig auf alles, was um Sie herum passiert und machen sich kaum Gedanken um Risiken und Gefahren. Balkonmöbel und -dekorationen, wie beispielsweise größere Blumenkästen oder -kübel, laden geradezu zum Klettern ein. So ist die Balkonbrüstung schnell erreicht und Ihr Kind könnte im schlimmsten Fall in die Tiefe stürzen. Auch ein offenes Balkongeländer, durch das Ihr Kind seinen Kopf stecken könnte, um einen besseren Blick nach „draußen“ zu haben, kann Ihrem Kind gefährlich werden und es könnte im schlimmsten Fall steckenbleiben. Hat Ihr Kind Spielzeug auf dem Balkon, kann dieses beim Spielen leicht durch offene Geländer herunterfallen oder heruntergeworfen werden. Ein harmlos wirkendes Spielzeug wie ein kleines Metallauto, kann, wenn es aus dem vierten Stock herunter einen Passanten trifft, jedoch zu ernsthaften Verletzungen führen.

  • Auch wenn Sie nicht beabsichtigen, Ihre Kinder allein auf dem Balkon spielen zu lassen, sollten Sie den Zugang zum Balkon sowie auch den Balkon selbst, sichern.
  • Balkontüren (auch Fenster) lassen sich ganz einfach sichern – sogar ohne Fenster oder Türen dabei durch Bohrlöcher oder Kleber nachhaltig zu beschädigen, was für alle Mieter ein wichtiger Aspekt sein dürfte. Hierzu finden Sie beispielsweise die Kindersicherung von „ISI SAFE“, die sich u.a. einfach online über den Versandhandel Amazon bestellen lässt. Diese Sicherung ist ohne Werkzeug und spezielles Know-how in Sekundenschnelle angebracht und schützt Ihre Kinder davor, beispielsweise den Balkon allein zu betreten. Voraussetzung zur Installation sind moderne Fenster bzw. Balkontüren mit einem vertikal angebrachten Griff.
  • Damit Ihr Kind nicht allein auf den Balkon gehen kann, können Sie aber auch den Griff an Ihrer Balkontür gegen einen abschließbaren Griff austauschen. Bei diesen bekommen Sie zum Griff einen Schlüssel, mit dem Sie die Tür abschließen. Bei manchen Produkten können Sie die Tür auch dann abschließen, wenn sie auf Kipp steht. Die gleichen Griffe können Sie auch für die Fenster, die auf den Balkon hinausgehen, benutzen.
  • Vor herunterfallendem Spielzeug lässt sich Ihr Balkon mit einem Schutznetz sichern. Diese feinmaschigen Netze können einfach an der Balkonbrüstung angebracht werden und schützen Ihr Kind gleichzeitig davor, seinen Kopf durch das Geländer zu stecken. Solche Schutznetze zur Balkonsicherung finden sie von vielen namhaften Herstellern, beispielsweise von „BabyWalz“ oder „Reer“ (beide ebenfalls online bestellbar). Vor einem Absturz schützt ein solches Netz jedoch nicht. Sie sollten Ihr Kind daher nie unbeaufsichtigt auf dem Balkon spielen lassen.
  • Bei der Kindersicherung sollten Sie auch die Balkonbepflanzung nicht außer Acht lassen. Am besten erkundigen Sie sich beim Pflanzenkauf, welche Pflanzen ungiftig sind und für Ihr Kind keine Gefahr darstellen und beschränken sich bei der Bepflanzung darauf.

Weiterer Autor: Ursula Vöcking

Teilen: