Was Sie benötigen:
  • Kinderschaukel mit Rutsche (Bausatz)
  • Werkzeug
  • Plastikeimer
  • Beton
  • Zollstock
  • Wasserwaage
  • Spaten
  • Schubkarre
  • Rasensamen

Wenn Sie eine Kinderschaukel mit einer Rutsche gekauft haben, damit Ihre Kinder oder Enkel im Garten eine schöne Beschäftigung haben, werden sich die Kleinen darüber sicherlich sehr freuen. Damit die Kinderschaukel mit der Rutsche aber auch feststeht und Sie sich keine Sorgen machen müssen, müssen Sie sie sicher befestigen.

So stellen Sie eine Kinderschaukel mit Rutsche auf

  1. Wenn Sie sich einen Bausatz für Ihre Kinderschaukel mit einer Rutsche gekauft haben, suchen Sie sich in Ihrem Garten einen geeigneten Standort dafür aus. Am besten ist es, das Ganze in den Schatten zu stellen, damit die Kinder später nicht in der prallen Sonne schaukeln und rutschen müssen. Sonst kann es schnell zu einem Sonnenbrand oder sogar einem Hitzschlag kommen.
  2. Ist der perfekte Ort für die Kinderschaukel mit der Rutsche gefunden, können Sie beides nach der Bauanleitung des Herstellers zusammenbauen. Achten Sie darauf, dass Sie alle Schrauben gut festziehen, damit bei der späteren starken Beanspruchung durch die Kinder nichts auseinanderfällt und zu einer Gefahr für die Kleinen werden könnte.
  3. Ist das Spielgerät stabil zusammengeschraubt, müssen Sie es noch fest im Boden verankern, damit es nicht umfallen kann. Stellen Sie die Kinderschaukel mit der Rutsche an den ausgewählten Standort und markieren Sie um die zu verankerten Beine des Gerüsts die auszuhebenden Löcher. Stellen Sie das Spielzeug danach wieder zur Seite, damit Sie genug Platz zum Arbeiten haben.
  4. Besorgen Sie sich Plastikeimer, in die die Beine des Gestells gut hineinpassen. Jetzt heben Sie die vormarkierten Löcher so weit aus, dass Sie die Eimer reinstellen können. Die Eimer sollten nicht mit der Oberkante abschließen, sondern noch ca. 20 cm tiefer sitzen. Dies richtet sich aber auch nach der Größe Ihres Kinderschaukel-/Rutschgestells.
  5. Achten Sie hierbei darauf, dass alle Löcher gleich tief sind, damit das Gestell nicht schief steht. Das können Sie mit einem Zollstock nachprüfen. Füllen Sie jetzt in die Löcher ca. 2 cm hohen Sand oder Kies ein, damit die Eimer einen guten Stand erhalten. Danach können Sie die Plastikeimer in die Bodenlöcher stellen und sie gut festdrücken. Dann stellen Sie die Kinderschaukel mit der Rutsche in die Eimer.
  6. Wenn alles geradesteht, was Sie mit der Wasserwaage nachprüfen sollten, können Sie den Beton anrühren. Füllen Sie ihn nun in die Eimer, bis diese randvoll sind. Mit einem Holzstab können Sie dafür sorgen, dass sich der Beton gleichmäßig und ohne Luft in den Eimern verteilt. Lassen Sie den Beton gut aushärten, bevor Sie weiterarbeiten.
  7. Wenn Sie eine Kinderschaukel mit Rutsche aus Holz besitzen, streichen Sie die Beine, die in der Erde bleiben, mit einem Holzschutz ein, damit sie nicht modern. Trocknen lassen. Bei einem Metallgerüst ist das nicht nötig. Am Schluss können Sie jetzt die Erde wieder in die Löcher verteilen und festdrücken. Mit Rasensamen werden die Löcher bald nicht mehr zu sehen sein.