Alle ThemenSuche
powered by

Kindermenüs zusammenstellen - so gelingt ausgewogene Ernährung kindgerecht

Mama, das mag ich nicht! Welche Mutter hat diesen Satz nicht schon oft gehört? Doch wie stellen Sie Kindermenüs zusammen, die Ihre Kinder gerne essen und die einer ausgewogene Ernährung entsprechen?

Weiterlesen

So kommen Ihre ausgewogenen Kindermenüs bestimmt an!
So kommen Ihre ausgewogenen Kindermenüs bestimmt an!

Was Sie benötigen:

  • Fantasie
  • Gelassenheit

Kindgerechte und ausgewogene Ernährung im Kindermenü

  • Überlegen Sie sich als Erstes, was Ihr Kind gerne isst und was es überhaupt nicht mag. Setzten Sie sich dafür am besten mit Ihrem Kind zusammen an einen Tisch und sprechen Sie mit ihm über seine Ernährung. Legen Sie gemeinsam ein paar Lebensmittel fest, die Sie ihm nicht vorsetzten, weil Ihr Kind diese überhaupt nicht mag. Auch Erwachsene haben so die ein oder anderen Eigenheiten, wo sie nicht über Ihren Schatten springen möchten - denken Sie daran! Des Weiteren werden ein paar gesunde Lebensmittel vereinbart, die Ihr Kind mindestens einmal pro Woche zu sich nimmt, auch wenn es diese nicht so gerne mag. Für Ihr Kind eigene Kindermenüs zu kochen, ist an sich nicht notwendig. Wenn Sie einfach nur kindgerecht kochen, reicht das vollkommen aus.
    • Beobachten Sie Ihr Kind! Isst es Gemüse lieber roh oder gekocht? Wann ist sein Appetit am größten? Frühstückt es lieber süß oder herzhaft? Diese und weitere Eigenheiten sollten Sie in Ihre Planung für eine ausgewogene, kindgerechte Ernährung mit einbeziehen.
    • Beginnen Sie den Tag nach den Vorlieben Ihres Kindes. Ein guter Start am Morgen mit einem ausgewogenen Frühstück ist wichtig für einen gelungenen Tag! Wenn Ihr Kind einfach gerne Cerealien zum Frühstück isst, dann reichern Sie diese doch mit etwas frischem Obst an, oder reichen Sie ein Glas Saft dazu. Möglicherweise hilft auch die Fantasie Ihrem Kind, zuzugreifen: Eine Banane, die für Ihr Kind vielleicht aussieht wie ein Krokodil, wirkt zum Beispiel oftmals Wunder.
    • Stellen Sie tagsüber einfach einen Teller mit mundgerechten Obststückchen oder kleingeschnittenes Gemüse griffbereit für Ihr Kind, möglichst bunt gemischt mit einem leckeren Dip. Das lässt auch kleine Obst- und Gemüsemuffel gerne zugreifen und unterstützt die ausgewogene Ernährung.
    • Generell sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihrem Kind keine zu scharfen Speisen vorsetzten. Gewürze, die Erwachsene gut vertragen, sind für einen Kindermagen oft zu viel. Kochen Sie bevorzugt mit frischen Kräutern. Das ist gesund und noch dazu sehr lecker.
    • Wenn Sie Ihrem Kind beim Mittag- bzw. Abendessen die einzelnen Lebensmittel als Kindermenü getrennt auf dem Teller anrichten, wird es diese aller Wahrscheinlichkeit nach lieber essen, als wenn es "Eintopf" auf seinem Teller vorfindet. Kinder mögen genau sehen, was sie gerade essen, mögen die Geschmacksunterschiede auskosten. Sie sind kleine Entdecker. Lassen Sie Ihrer Fantasie beim dekorieren freien Lauf. Nach der gesunden Hauptmahlzeit freut sich Ihr Kind bestimmt noch über eine kleine, süße Nachspeise.
    • Auch sollten Sie mit Ihrem Kind vereinbaren, dass es neue Speisen zumindest probiert und dass Sie dann nicht beleidigt sind, wenn es Ihnen offen seine Meinung dazu sagt. Gehen Sie die Themen "Essen" und "ausgewogene Ernährung" mit viel Gelassenheit an.
    • Wenn Ihr Kind einmal pro Woche den Speiseplan bestimmen darf, sich ein Kindermenü nach Wunsch aussuchen darf, wird es bestimmt auch eher dazu bereit sein, sich die anderen Male nach Ihnen zu richten.
    • Ganz wichtig ist auch, dass Sie ihm gesunde Ernährung vorleben! Kinder ahmen uns nach - auch beim Essen! Dann klappt es mit den Kindermenüs fast von alleine und ohne großen Extraaufwand.

    Teilen:

    Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

    Maultaschen selber machen
    Lena Lehmann

    Maultaschen selber machen

    Maultaschen sind ein Klassiker der schwäbischen Küche. Sie sind mit den italienischen Ravioli verwandt und bestehen aus Nudelteig, die mit einer köstlichen …

    Süßkirschmarmelade selber machen
    Kerstin Leibrich

    Süßkirschmarmelade selber machen

    Es wird endlich Sommer und die Süßkirschen beginnen reif zu werden. Verführerisch leuchten sie an den Bäumen und den Ständen der Obstverkäufer. Am besten schmecken sie …

    Zucchini kochen - so machen Sie es richtig
    Ina Seyfried

    Zucchini kochen - so machen Sie es richtig

    Die Zucchini gehört zu den Kürbisgewächsen, obwohl sie eine gurkenänliche Form besitzt. Sie ist das ganze Jahr über verfügbar und eignet sich nicht nur zum Kochen, sondern auch …

    Ähnliche Artikel

    Quittenmarmelade selber machen
    Christine Bärsche

    Quittenmarmelade selber machen

    Quittengelee ist ein Klassiker unter den selbstgemachten Marmeladen – wenn Sie aber etwas fruchtigere Brotaufstriche in weniger gallertartiger Konsistenz bevorzugen, sollten …

    Bärlauch einfrieren - so machen Sie es richtig
    Fanni Schmidt

    Bärlauch einfrieren - so machen Sie es richtig

    Es gibt vielfältige Möglichkeiten Bärlauch richtig und mit minimalem Geschmacksverlust einzufrieren. So konserviert, haben Sie jederzeit die gewünschte Menge zur Hand und …

    Karamell selber machen
    Inga Behr

    Karamell selber machen

    Knusper, knusper knäuschen... wie wär's mit einem Karamellhäuschen? Wenn es nicht gleich ein ganzes Haus sein muss - den Karamell können Sie auch selber machen.

    Salzbraten  - ein Rezept
    Anette Magin

    Salzbraten - ein Rezept

    Falls Sie Salzbraten noch nicht kennen und auf der Suche nach einem ganz einfachen, leckeren, preiswerten und unkomplizierten Rezept für ein Fleischgericht für mehrere Personen …

    Bohnen blanchieren - so geht´s
    Mona Sudter

    Bohnen blanchieren - so geht's

    Grüne Bohnen gelten als eher langweiliges Gemüse, doch sie lassen sich auf zahlreiche verschiedene Arten zubereiten. Grundlage für viele Zubereitungsarten der Bohnen ist das …

    Wie taut man Fleisch am schnellsten auf?
    Nora D. Augustin

    Wie taut man Fleisch am schnellsten auf?

    Ein lieber Gast kommt unvermutet und Sie möchten sich nicht lumpen lassen und ihm etwas Ordentliches zu essen vorsetzen. Im Gefrierfach liegt noch Rumpsteak oder anderes …

    Schon gesehen?

    Schnitzel braten - Schritt für Schritt
    Kerstin Leibrich

    Schnitzel braten - Schritt für Schritt

    Kalbs-, Puten- oder Schweineschnitzel? Paniert oder natur gebraten? Egal, das Schnitzel ist ein beliebtes Gericht in vielen europäischen Ländern. Was wir „Wiener Schnitzel“ …

    Süßkirschmarmelade selber machen
    Kerstin Leibrich

    Süßkirschmarmelade selber machen

    Es wird endlich Sommer und die Süßkirschen beginnen reif zu werden. Verführerisch leuchten sie an den Bäumen und den Ständen der Obstverkäufer. Am besten schmecken sie …

    Zucchini kochen - so machen Sie es richtig
    Ina Seyfried

    Zucchini kochen - so machen Sie es richtig

    Die Zucchini gehört zu den Kürbisgewächsen, obwohl sie eine gurkenänliche Form besitzt. Sie ist das ganze Jahr über verfügbar und eignet sich nicht nur zum Kochen, sondern auch …

    Das könnte sie auch interessieren

    Erdnusscurry - herrlich nussig und pikant
    Niclas Ziegel

    Erdnusscurry - Rezept

    Sie lieben asiatisches Essen und bereiten es auch gerne zu Hause zu? Dann wird Sie dieses Rezept für Erdnusscurry sicher begeistern. Es ist eine tolle Alternative zum üblichen …

    Machen Sie Ihre Pommes nach Belieben selber.
    Inga Behr

    Pommes selber machen

    Lieber knusprig und braungebrannt? Lieber weich? Wie für alles im Leben gilt auch bei Pommes: Geschmäcker sind verschieden. Wenn Sie Pommes selber machen, können Sie sie jedoch …

    Mürbeteigplätzchen - Rezept zum Selbermachen
    Felicitas Schmidt

    Mürbeteigplätzchen - Rezept zum Selbermachen

    Nicht nur im Advent schmecken Plätzchen aus Mürbeteig hervorragend, aus dem Teig können Sie auch einfach nur ganz normale Kekse backen und zu jeder Jahreszeit genießen. Der …

    Schnitzel Wiener Art zubereiten - Rezept
    Susanne Mielchen

    Schnitzel Wiener Art zubereiten - Rezept

    Ob für Kinder oder für Erwachsene, ob mit Kalb-, Schweine- oder Geflügelfleisch, ob mit Pommes oder Salat - das Schnitzel Wiener Art ist ruckzuck fertig und kommt immer gut an.