Alle Kategorien
Suche

Kinderkostüm Pferd - so geht's

Möchte Ihr Kind sich als Pferd verkleiden? Erfüllen sie ihm den Wunsch, denn ein solches Kinderkostüm können Sie einfach selber nähen. Machen Sie ein Doppelkostüm daraus, Ihr Kind ist Pferd und Reiter, vielleicht ein edler Ritter, ein Cowboy oder ein Indianer. Diese Art von Kostümen sind bei Kindern sehr beliebt, da Sie das Pferd bei Bedarf ablegen können.

Eine Pferdekopf alleine wirkt wenig authentisch.
Eine Pferdekopf alleine wirkt wenig authentisch.

Was Sie benötigen:

  • 2 Styroporplatten 2 cm dick 100 x 50 cm
  • Polyesterwatte eines Kissen von 40 x 40 cm
  • 2 m x 1,50 m Plüschstoff (Kurzhaar)
  • 10 cm x 1,50 cm Plüschstoff (Langhaar für Mähne und Schweif)
  • 4 Plastikbecher 0,2 l
  • 200 g Gips
  • Acrylfarbe Schwarz
  • Hosenträger
  • Weißleim
  • Sandpapier
  • Raspel
  • Cutter
Muster für den Pferdekopf.
Muster für den Pferdekopf. © Roswitha Gladel

Möglichkeiten, ein Pferd darzustellen

Das Kostüm ist gelungen, wenn jeder, der das Kind in dem Kinderkostüm sieht, sofort an ein Pferd denkt. Dazu ist es nötig, die typischen Merkmale des Tieres im Kostüm umzusetzen. Das Kostüm muss vier Beine haben, einen langen Pferdekopf mit spitzen Ohren, sowie einen Schweif und eine Mähne.

  • Eine gute Möglichkeit ist, zwei Kinder ein Pferd darstellen zu lassen. Ein Kind ist der Kopf. Es trägt einen Plüschoverall mit einer Kapuze in Form eines Pferdekopfes. Die Mähne verläuft im Rücken vom Nacken bis zur Taille. Das andere Kind trägt eine Plüschhose, an welcher der Schweif befestigt ist. Das Oberteil ist ein Cowboy- oder Indianerkostüm. Es ist Pferdehinterteil und Reiter in einem. Die Beine des Reiters bestehen aus einer ausgestopften Hose.
  • Soll das Tierkostüm für ein Kind sein, kann es einen Plüschoverall mit Pferde-Kapuze tragen. Die Mähne reicht von Nacken bis zu den Schulterblättern, der Schweif ist an der Hose angebracht. Die Hände des Kindes sind die Vorderbeine des Pferdes. Dieses Kostüm ist nicht ganz authentisch, da das Pferd auf den Hinterbeinen läuft. Das Kind müsste auf Händen und Füßen laufen, um echt zu wirken. Das gilt auch für andere Tierkostüme wie Schaf oder Kuh. Soll es einen Pinguin oder eine Ente darstellen, ist diese Art von Faschingskostüm geeignet.
  • Die beste Möglichkeit ist, dass Ihr Kind der Reiter und Pferd in einem ist. Es sollte einen Cowboy oder Indianer darstellen. Das Kostüm besteht aus einem leichten Pferdekörper, den das Kind über Träger, die auf den Schultern sitzen trägt. Das Kostüm ist bequem. Falls Ihr Kind keine Lust mehr hat, das Pferd zu tragen, kann es dieses leicht ablegen.
Nähte am Hinterteil des Tieres.
Nähte am Hinterteil des Tieres. © Roswitha Gladel

Grundkonstruktion des Kinderkostüms

Das Kostüm muss leicht sein, da es sonst für das Kind zu schwer ist. Aus diesem Grund bestehen der Kopf aus Styropor und das Hinterteil aus Polyesterwatte.

  1. Zeichnen Sie die Silhouette eines Pferdekopfs auf ein Stück Pappe. Als Muster kann das Bild 1 dienen. Richten Sie sich mit der Größe nach der Größe des Kindes. Der Kopf soll von der Taille bis zu der Achselhöhle reichen.
  2. Schneiden Sie diese Form aus Styropor zu. Verändern Sie das Pappschnittmuster. Es soll nun etwas schmaler sein und dem Verlauf der gepunkteten Linie entsprechen. Schneiden sie diese Form zweimal zu. Verkleinern Sie das Schnittmuster ein zweites Mal und schneiden Sie die Form wieder doppelt aus Styropor aus.
  3. Kleben Sie die Formen aufeinander und glätten Sie die Stufen, sobald der Weißleim trocken ist.
  4. Schneiden Sie aus dem Plüschstoff ein Rechteck von 30 auf 80 Zentimeter zu. Nähen Sie daraus einen Schlauch von 80 Zentimetern Länge. Stopfen Sie in die Mitte des Schlauchs Watte.
  5. Formen Sie den ausgestopften Teil zu einem halbkugelartigen Hinterteil des Pferds. Nähen Sie zwei Nähte neben dem ausgestopften Teil (siehe Bilde 2).
  6. Schneiden Sie für die Beine vier Rechtecke von 20 x 40 Zentimeter zu. Legen Sie jedes Teil  rechts auf rechts auf das Format 10 x 40 Zentimeter zusammen und nähen Sie die beiden langen und eine kurze Seite zusammen. Wenden Sie die vier, auf einer Seite geschlossenen Schläuche.
  7. Rühren Sie den Gips an und verteilen Sie die Masse auf die vier Plastikbecher.
Muster für das Pferdeohr.
Muster für das Pferdeohr. © Roswitha Gladel

Das Tierkostüm fertigstellen

Sie haben einen Pferdekopf, ein Hinterteil und vier Beine. Das Kinderkostüm für Karneval nimmt langsam Gestalt an.

  1. Kleben Sie mit Weißleim Plüsch auf den Pferdekopf und malen sie mit Acrylfarbe Nüstern und Augen auf.
  2. Schneiden Sie für die Ohren vier Dreiecke mit abgerundeten Seiten zu (siehe Bild 3). Nähen Sie je zwei Teile an den gerundeten Seiten rechts auf rechts zusammen. Wenden Sie die Ohren und nähen die diese an den Plüsch des Kopfes.
  3. Stecken Sie in jedes Bein einen mit dem ausgehärteten Gips gefüllten Plastikbecher. Diese beschweren die Beine, damit Sie glatt herabhängen. Nähen Sie zwei Beine unter den Kopf und zwei unter das Hinterteil.
  4. Bitten Sie das Kind, sich das Hinterteil des Pferds über seinen Po zu halten. Fixieren Sie die beiden nicht gefüllten Enden des Teils mit Heißkleber am Kopf. Die beiden Teile müssen lose sitzen, damit Ihr Kind aus dem Kostüm schlüpfen kann.
  5. Ziehen Sie dem Kind das Kostüm aus und nähen Sie die anklebten Enden zusätzlich fest. Das Kostüm ist haltbarer, wenn Sie diese Verbindung nicht nur kleben.
  6. Entfernen Sie die Schnallen von den Hosenträgern und nähen Sie zwei Enden an den Kopf und zwei an das Hinterteil des Pferdes. Über den Verstellmechanismus der Hosenträger lässt sich das Pferdekostüm problemlos in der Höhe anpassen.
  7. Bringen Sie einen Streifen Langhaarplüsch auf den Nacken des Pferdekopfes mit Heißkleber an. Falten Sie den Rest links auf links zu einem zehn Zentimeter breiten Streifen und kleben Sie ihn zusammen. Nähen Sie ihn als Schweif an das Pferdehinterteil.
  8. Malen Sie dem Pferd noch Hufe aus Acrylfarbe auf und Ihr Kind kann als Pferd in den Fasching starten.

Ein Kinderkostüm nach dieser Anleitung kann das Kind über Jahre verwenden, da es sich ohne Probleme der Größe des Kindes anpassen lässt. Außerdem lässt sich das Kostüm durch die Kleidung des Reiters variieren. Ihr Kind kann auch ein Ritter sein, wenn es das möchte.

Teilen: