Alle Kategorien
Suche

Kinderherd aus Holz bauen - Anleitung

Einen Kinderherd zum Spielen können Sie für Ihre Kleinen ganz einfach selbst bauen. Zum Beispiel aus einem alten Nachtschränkchen. Ob mit aufgeklebten Kochplatten oder selbst gemaltem Ceranfeld, so ein Kinderherd bietet viele Jahre Spielspaß.

So macht Kindern das Kochen Spaß!
So macht Kindern das Kochen Spaß!

Was Sie benötigen:

  • ein Nachtschränkchen mit Tür
  • Plexiglasscheibe für den Backofen
  • Griffe
  • ggf. 4 runde Holzscheiben für die Kochplatten
  • Holz- oder Aluleisten (als Rahmen für das Backofenfenster und für das Dekor)
  • Schrauben
  • Klavierband (für die Backofenklappe)
  • Magnetverschluss
  • Kleine Klebezahlen
  • Werkzeug
  • Holzspachtelmasse
  • Leim
  • Farben
  • Klarlack
  • Back- und Koch-Accessoires für Kinder

Ein Kinderherd bietet mit passenden Accessoires, wie kleinen Töpfen, Pfannen, Topflappen, Kochbesteck, Seihe und vielleicht sogar Puppenbesteck und -geschirr, immer neue Spielideen für Ihre Kleinen. Ob für die Familie „gekocht“ wird, mit Freunden oder für die Puppen, hier können sich Ihre Kinder in der eigenen Küche auslassen wie die Großen.

So einfach bauen Sie einen Kinderherd

  1. Zuerst sollten Sie die Oberfläche des alten Nachtschränkchens abschleifen und aufarbeiten, indem Sie Risse, Löcher oder abgestoßene Kanten kleben und bespachteln. Wer hier kein altes Schätzchen umarbeiten möchte, sondern einen neuen Beistellschrank als Basis nutzt, spart sich diesen Arbeitsschritt.
  2. Die Tür wird ausgehängt und Scharniere und Griff werden entfernt. Hierbei entstehende Löcher durch die Verschraubung des Griffs müssen gespachtelt und geschliffen werden. Ist die Spachtelmasse trocken, schneiden Sie mit der Stichsäge ein Sichtfenster in die Tür des Schränkchens.
  3. Im nächsten Schritt werden das Schränkchen und die Tür zuerst grundiert, dann einfarbig lackiert. Die Spachtelmasse muss dazu gut ausgetrocknet und das Holz muss frei von Schleifstaub sein. Je nach Oberflächenbeschaffenheit und Ausgangsfarbe müssen Sie den Lackauftrag mehrfach wiederholen, bis die Farbe gleichmäßig deckt. Zwischen den einzelnen Farbaufträgen sollten Sie die Herstellervorgaben für die Trocknungszeit beachten.
  4. Besonders hübsch sieht es aus, wenn Sie die „Backofentür“ kontrastfarbig, beispielsweise in der Lieblingsfarbe Ihres Kindes, lackieren.
  5. Der Innenraum des Kinderherds wird schwarz lackiert. Außerdem sollten Sie zwei Holzleisten passend zuschneiden und ebenfalls schwarz lackieren. Diese werden später in den „Backofen“ geklebt und dienen als Träger fürs Backblech. Hier können Sie ein gekauftes Blech für Puppenherde verwenden oder einfach eine kleine, lackierte Spanplatte verwenden.
  6. Als Kochplatten eignen sich, je nach Größe des Schränkchens, Glasuntersetzer aus Holz oder Kork, oder runde Holzscheiben aus Hartfaserplatte, die schwarz lackiert und nach dem Trocknen aufgeklebt werden.
  7. Alternativ können Sie die Platten auch weglassen und ein „Ceranfeld“ auf die obere Deckplatte des Schränkchens aufmalen, sobald der Lack getrocknet ist.
  8. Kleben Sie die Plexiglasscheibe nun von innen vor das Sichtfenster. Scharfe Kanten und Ecken sollten Sie zuvor abschleifen, damit sich Ihre Kinder beim Spielen nicht verletzen können. Noch sicherer wird es, wenn Sie die Plexiglaskanten auch von innen mit schwarz lackierten Holzprofilen überkleben.
  9. Von außen wird das Backofenfester mit Holz oder Aluprofilen verschönert. Holzprofile sollten Sie zuvor - ganz nach Geschmack - silberfarben oder bunt lackieren. Die Profile werden dazu auf Gehrung geschnitten und anschließend festgeklebt.
  10. Nun bringen Sie einen langen Griff als Backofengriff oberhalb des Sichtfensters an. Den Griff sollten Sie am besten von der Innenseite der Tür verschrauben, damit er stabil sitzt. Unten wird die Klappe mit einem Klavierband verschraubt und am Korpus befestigt, sodass sie sich öffnen und schließen lässt, wie beim richtigen Herd. Damit die Tür nicht aufklappt, können Sie sie oben mit einem Magnetverschluss sichern.
  11. Seitlich des Kinderherds können Sie einen weiteren langen Griff als Geschirrtuchhalter anbringen.
  12. Nun fehlen noch die Funktionsgriffe für Backofen und Kochplatten, bzw. Kochfeld. Diese können Sie am einfachsten aus Verschlusskappen, beispielsweise von Deoflaschen, oder großen runden Getränkeflaschenverschlüssen herstellen. Mit der Säge die Kappen dazu ggf. auf die passende Länge zuschneiden, oben mittig durchbohren und lackieren. 
  13. Ist der Lack getrocknet, können Sie kleine Klebezahlen anbringen, um die einzelnen Stufen für Herd und Kochplatten zu symbolisieren. Die Kappen werden dann mit Flachkopfschrauben am Kinderherd befestigt. Ziehen Sie die Schrauben dabei nur so weit an, dass sich die Knöpfe noch drehen lassen. Die Schrauben sollten nicht über das Holz hinaus stehen, damit sich Ihre Kinder nicht daran verletzen können.
  14. Wer es ganz gut meint, klebt nun noch ein kleines Touchlight (mit Batteriebetrieb) als Backofenbeleuchtung ins Innere. Fertig!

Jetzt fehlen dem Kinderherd zum Spielen nur noch ein paar Back- und Kochaccessoires und schon können Ihre Kleinen „das Kochen“ übernehmen.

Viel Spaß mit dem tollen selbstgemachten Spielzeug!

Teilen: