Alle Kategorien
Suche

Kindergeld im Ausland beziehen - das sollten Sie beachten

Wer in das Ausland auswandert, wird sich fragen, ob er im Ausland Kindergeld beziehen kann. Grundsätzlich ist dies unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Hierzu sollten Sie sich vorab umfassend informieren.

Sie können Kindergeld im Ausland beziehen.
Sie können Kindergeld im Ausland beziehen.

So beziehen Sie Kindergeld im Ausland - Voraussetzungen

  • Wer seinen Wohnsitz ins Ausland verlegt, hat unter bestimmten Voraussetzungen immer noch einen Anspruch auf Kindergeld. Informieren Sie sich, bevor Sie ins Ausland gehen, über die Auswirkungen auf Ihren Kindergeldanspruch. Sie können sich hierzu jederzeit an die Familienkasse wenden.
  • Sind Sie deutscher Staatsbürger und haben Ihren Wohnsitz oder auch Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland, so bekommen Sie nur dann weiterhin Kindergeld, wenn Sie in Deutschland einkommenssteuerpflichtig sind. Dies ist interessant für Menschen, die im Ausland wohnen aber noch in Deutschland arbeiten und Steuern zahlen.
  • Beachten Sie, wenn Sie kein deutscher Staatsbürger, sondern Ausländer sind, haben Sie nur dann einen Anspruch auf Kindergeld, wenn Sie eine Aufenthaltserlaubnis haben. Diese Aufenthaltserlaubnis muss unbefristet sein.

Wissenswertes über das Kindergeld

  • Beachten Sie, dass es zwei Gesetze gibt, die die Grundlage für das Kindergeld bilden. Wer steuerpflichtig ist, hat einen Anspruch auf Kindergeld nach dem Einkommenssteuergesetz. Sind Sie dagegen nicht steuerpflichtig, so haben Sie einen Anspruch nach dem Bundeskindergeldgesetz.
  • Ihr Anspruch auf Kindergeld besteht auch, wenn Sie im Ausland leben, wenn Sie weiterhin in Deutschland einkommenssteuerpflichtig sind.
  • Sind Sie hingegen nicht mehr in Deutschland einkommenssteuerpflichtig, so bekommen Sie im Ausland kein Kindergeld mehr.
  • Ihr Anspruch auf Kindergeld besteht immer dann, wenn Sie die Voraussetzungen für den Erhalt erfüllt sind. Fallen die Voraussetzungen weg, endet der Anspruch in dem Folgemonat.
Teilen: