Alle Kategorien
Suche

Kinderarzthelferin - so bewerben Sie sich für eine Lehrstelle

Eine Kinderarzthelferin sollte unbedingt gute Nerven und ein ruhiges Wesen mitbringen. Gerade in Kinderarztpraxen kann es schnell sehr stressig und auch laut werden.

Der Beruf der Kinderarzthelferin ist schön.
Der Beruf der Kinderarzthelferin ist schön.

Was Sie benötigen:

  • mittlere Reife
  • Liebe zu Kindern
  • gute Nerven

Wollen Sie in einer Kinderarztpraxis arbeiten, brauchen Sie ein paar Voraussetzungen, um als Kinderarzthelferin Fuß fassen zu können. Bewerben Sie sich nur in Kinderarztpraxen, wenn Sie ganz sicher sind, dass der eventuelle Lärm Sie nicht stört.

Bewerbung als Kinderarzthelferin

  • Die meisten Arztpraxen setzen als Abschluss mindestens die mittlere Reife voraus. Das liegt unter anderem daran, dass die Berufsschule hohe Anforderungen stellt. Alleine der medizinische Teil beinhaltet sehr viel Theorie und die Prüfungen sind auch nicht unbedingt einfach.
  • Sie sollten in Ihrem Bewerbungsschreiben einbringen, dass Sie Kinder gerne mögen und vor allen Dingen auch nicht so schnell aus der Ruhe zu bringen sind.
  • Es macht sich immer gut, wenn Sie in der Bewerbung auch ein oder zwei Praktika in Kinderarztpraxen vorweisen können. So sieht der Arzt gleich, dass Sie auch wissen, wie es in einer Kinderarztpraxis abläuft.
  • Bieten Sie in der Bewerbung an, dass Sie auch gerne Probearbeiten möchten. So kann der zukünftige Chef sich gleich von Ihren Qualitäten überzeugen.
  • Um an eine Lehrstelle bei einem Kinderarzt zu kommen, ist es sinnvoll, die verschiedenen Ärzte anzurufen und zu fragen, ob jemand einen Azubi sucht. Sie können auch in den Stellenanzeigen im Internet oder in Zeitungen nachsehen.
  • Die Bewerbung können Sie direkt in der Praxis - in der Anmeldung - abgeben oder aber per Post schicken.
  • Initiativbewerbungen können Sie zwar schreiben, erhoffen Sie sich aber nicht so viel. Die Stellen sind heiß begehrt und so haben die Ärzte sehr viel Auswahl.

Eine Kinderarzthelferin braucht Nerven

  • Manche Kinder sind sehr ängstlich, Sie müssen in der Lage sein, diese Kinder auch beruhigen zu können. 
  • Geduld ist das A und O in der Kinderarztpraxis. Wenn ein Kind so überhaupt nicht bei der Untersuchung mitmachen will, brauchen Sie ganz viel Geduld und Überzeugungskraft.
  • Sie dürfen auch keinen Ekel vor Blut oder Erbrochenem haben. Bei Kindern haben Sie beim Blutabnehmen nur eine Chance, ein zweites Mal lassen Sie sich nicht einfach so stechen. Erbricht in Kind in der Praxis, gehört es leider auch zu den Aufgaben der Arzthelferin dieses wegzuwischen.

Der Beruf der Kinderarzthelferin ist schön, und wenn Sie diesen erlernen wollen, ist das eine gute Idee. Sie müssen in der Bewerbung aber überzeugend sein und dem Chef am besten während einer Probearbeit zeigen, dass Sie mit Kindern wirklich umgehen können.

Teilen: