Alle Kategorien
Suche

Kinder malen - so gelingt es den Kleinsten mit Fingermalfarbe

Kleine Kinder können nicht früh genug mit dem Malen anfangen. Sich mit verschiedenen Farben auszuprobieren, bietet ein breites Feld der Kreativität. Für die Kleinsten ist die bunte Fingermalfarbe sehr sinnvoll, da sie sich gut herauswaschen lässt und zeitig ohne Pinsel gemalt werden kann.

Fingermalfarbe ist genau das Richtige für kleine Künstler.
Fingermalfarbe ist genau das Richtige für kleine Künstler. © Jürgen_Treiber / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Fingermalfarbe
  • Schürze
  • weißes Papier
  • Pinsel
  • Wasserbecher
  • alte Zeitungen

Kinder malen gerne mit Fingermalfarbe

  • Bereits im Kleinkindalter können Sie Fingermalfarben zum Ausprobieren und Malen anbieten.
  • Wichtig ist immer, dass Sie dabei sind, Unterstützung anbieten und Zeit und Raum zum Experimentieren geben.
  • Bereiten Sie ausgiebig den Platz vor, damit nicht zwischendurch noch dies und jenes geholt werden muss.
  • Gerne dürfen Sie auch einen nassen Waschlappen und ein Handtuch zurechtlegen, falls Sie zwischenzeitlich die Hände Ihrer Kinder sauber machen wollen.
  • Alte Zeitungen dienen zur Ablage der gemalten Bilder und zum Trocknungsplatz.
  • Die Schürze schützt die Kleidung und die Kleinen können problemlos malen, ohne ständig zum Aufpassen angehalten zu werden.
  • Sie stellen einen Wasserbecher bereit, legen die Pinsel zurecht, sorgen für weißes Papier und die Fingermalfarbe.
  • Beteiligen können Sie sich natürlich auch. So können die Kinder schauen, welche Möglichkeiten es gibt, und Anregungen abschauen.

So werden kleine Kinder aktive Künstler

  • Handabdrücke sind bei Eltern genauso beliebt wie bei den Kleinen. 
  • Hierzu lassen Sie die Kinder wählen, welche Farben sie für die Abdrücke nutzen wollen. Wie wäre es mit unterschiedlichen Farben der einzelnen Finger?
  • Sie erklären, dass es etwas kitzeln kann. Nun malen Sie mit dem Pinsel die Farbe auf die Hand Ihres Kindes.
  • Wenn die Farbe auf der Hand aufgetragen wurde, helfen Sie beim Aufdrücken auf das Papier.
  • Lassen Sie ruhig Ihr Kind ausprobieren. Mehrere Handabdrücke auf dem Papier, unterschiedliche Farben oder Hände, die übereinander aufgedruckt sind, während sich die Farben vermischen, sehen lustig aus und wirken sehr kunstvoll.
  • Wenn alles getrocknet ist, können Sie zusammen auch Gesichter auf die einzelnen Finger oder sogar Fantasiefiguren auf die Hände malen.
  • Die Fingermalfarbe kann ebenso für Fußabdrücke genutzt werden.
  • Gerne dürfen die Kinder mit ihren Fingern in die Farbe tauchen und etwas auf das weiße Papier zeichnen.
  • Im Sommer kann der Garten super dafür genutzt werden. So bleibt mehr Spielraum zum Ausprobieren.
  • Waschen können sich die Kleinen hinterher. Der Spaß und das Lernen sollten im Vordergrund stehen.
  • Natürlich kann auch mit Pinsel gemalt werden. Die Kinder werden zeigen, worauf sie Lust haben.
Teilen: