Alle Kategorien
Suche

Kieser - von der DAK Trainingskosten erstattet bekommen

Wie jede andere Krankenkasse ist auch die DAK an vielen, vor allem aber möglichst gesunden Mitgliedern interessiert, deshalb werden Präventionskurse finanziell unterstützt. Mit dem beliebten Kieser-Training hat die DAK jedoch keine Kooperationsvereinbarung.

Kiesertraining stärkt den Rücken.
Kiesertraining stärkt den Rücken.

Mitglieder der DAK profitieren von Zuschüssen für krankheitsvorbeugende Maßnahmen und Rabatten auf verschiedene Gesundheitsangebote. Gesundheitskurse werden in den Bereichen Ernährung, Bewegung, Entspannung bzw. Sucht und Motivation angeboten.

DAK-Zuschüsse für Kieser-Training?

  • Der Anbieter Kieser-Training kooperiert mit verschiedenen Krankenkassen, nicht jedoch mit der DAK. Die übernimmt die Kosten für Kieser-Training also nicht grundsätzlich, es kann sich jedoch lohnen, im konkreten Fall einfach nachzuhaken.
  • Die DAK bietet zu diversen Themen (Fitness, Rücken, Entspannung etc.) eigene Gesundheitskurse an, übernimmt aber auch einen Teil der Kosten für Kurse von Fremdanbietern. Letzteres allerdings nur, wenn diese die Qualitätskriterien der DAK erfüllen.
  • Ob die Kosten übernommen werden, sollten Sie vor Beginn des Kurses, den Sie besuchen möchten, mit einem DAK-Mitarbeiter, beispielsweise am DAK-Servicetelefon, besprechen.
  • Die Kurskosten von Fremdanbietern werden für Erwachsene maximal bis zu einer Höhe von 80 Prozent übernommen, Kinder und Jugendliche müssen nichts zuzahlen. Grundsätzlich gilt die Kostengrenze von 75 Euro pro Kurs. Beträge, die darüber hinaus gehen, müssen vom Versicherten selbst getragen werden.
  • Wenn Sie von der Erstattung profitieren wollen, müssen Sie wenigstens 80 Prozent der Termine eines Kurses wahrgenommen haben. Findet der Kurs an zehn Tagen statt, dürfen Sie also nur an zwei Tagen fehlen.
  • Nach Beendigung des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, die Sie bei der DAK unbedingt vorlegen sollten, um in den Genuß des Zuschusses zu kommen.

Ein Gesundheitskurs pro Kalenderjahr wird durch die DAK bezuschusst.



    Teilen: