Alle Kategorien
Suche

Kiefer ausgerenkt - was tun?

Kiefer ausgerenkt - was tun?3:03
Video von Jojo Hansen3:03

Die Ursachen für einen ausgerenkten Kiefer können vielfältig sein. Ist er einmal ausgerenkt, muss man ihn auch wieder einrenken. Was können Sie selber tun, um Ihren Kiefer wieder einzurenken.

Ein intensives Gähnen mit weit geöffnetem Mund, ein Biss in ein enorm hartes Stück Brot und schon ist der Kiefer ausgerenkt. Bei manchen Menschen, die den Mund besonders weit aufmachen können und bei denen der Kiefer schon einmal ausgerenkt war, kann er sich von selbst wieder einrenken.

Warum hängt sich der Kiefer aus

  • Ein paar einfache Gründe wurden oben schon beschrieben, aber es gibt noch einige mehr. Bei Gebissfehlstellungen beispielsweise oder bei Kiefergelenksarthrose.
  • Auch Menschen, die zu einer Bindegewebsschwäche veranlagt sind, gehören dazu, wenn die Bänder der Bilaminären Gebisszone ausreißen oder ausleiern. Hier gehören beispielsweise das Stratum superior, welches sehr elastisch ist und einen hohen Anteil an elastischen Fasern besitzt und das Stratum inferior, dessen Fasern zu einem hohen Anteil sehr hart und wenig elastisch sind, dazu. Hier leiert also gerne das Stratum superior aus, während das Stratum inferior abreißt. Das Ganze kündigt sich mit einem Knacken im Kiefer an, das immer wieder einmal auftritt.
  • Ist der Kiefer nur zur Hälfte ausgerenkt, so hängt die ausgerenkte Seite nach unten und der Mund steht halb offen. Sind beide Seiten ausgehängt, steht der Mund ganz offen und kann nicht mehr geschlossen werden.
  • Drücken Sie nun auf keinen Fall den Unterkiefer (Mandibula) gewaltsam zu. Was können Sie jetzt tun?

Wenn das Mandibula ausgerenkt ist

  1. Legen Sie beide Daumen auf die unteren Zahnreihen und halten Sie Ihren Unterkiefer ganz fest.
  2. Ziehen Sie nun Ihren Unterkiefer langsam nach vorne und anschließend nach unten.
  3. Jetzt entspannt sich der Kiefergelenkkopf aus seiner vorher angespannten Lage und lässt sich jetzt normalerweise wieder  einrenken.
  4. Nehmen Sie jetzt erneut Ihren Unterkiefer mit beiden Händen und schieben Sie den Unterkiefer nach unten und hinten zurück. Ist die Prozedur gelungen, so schonen Sie erst einmal den Kiefer und beißen Sie nichts.
  5. Essen Sie ein bis zwei Tage lang nur breiige Kost oder Suppen.

Schaffen Sie es nicht oder trauen Sie es sich nicht zu, Ihren Unterkiefer, nachdem er sich ausgerenkt hat, selbst wieder einzurenken, so gehen Sie zu einem Arzt. Hier werden Sie zuerst medikamentös beruhigt und dann wird versucht, Ihren Kiefer wieder einzurenken. Klappt dies nicht, dann wird oft auch der Kiefer unter Vollnarkose wieder eingerenkt.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel