Alle Kategorien
Suche

Kickstart - Anleitung für den Umgang mit dem Kickstarter

Ältere Motorräder hatten noch keinen Anlasser, sie konnten nur über den Kickstarter gestartet werden, auch viele moderne Motorräder haben diesen Starter noch. Die Anleitung für den Kickstart ist einfach, aber Sie müssen beim Start mit dem Teil etwas vorsichtig sein.

So starten Sie mit dem Kickstarter.
So starten Sie mit dem Kickstarter. © excellentis / Pixelio

Vorsicht beim Kickstart

  • Der Start mit dem Kickstarter erfordert Kraft und Geschicklichkeit. Sie sollten also besser keine Versuche unternehmen, wenn niemand dabei ist, der Ihnen den Vorgang genau zeigen kann. Auch gibt es Unterschiede bei den verschiedenen Motorrädern.
  • Der Hebel vom Kickstarter kann mit großer Kraft zurückschlagen. Aus dem Grund müssen Sie das Bein nach dem Antreten schnell zurückziehen. Besonders, wenn Sie eine große Maschine mit einem Zylinder starten, kann es gefährlich werden, weil der Motor rückwärts anlaufen könnte.

Anleitung für den Start mit dem Trittstarter

  1. Klappen Sie den Hebel des Kickstarters aus. Lassen Sie die Maschine noch auf dem Seitenständer stehen.
  2. Öffnen Sie den Benzinhahn. Stellen Sie den Killschalter auf "An". Schalten Sie alle Stromverbraucher ab (Licht aus), legen Sie den Leerlauf ein, geben Sie kein Gas. Da ein Zündfunke entstehen muss, brauchen Sie auch beim Kickstart Strom.
  3. Setzen Sie sich auf die Maschine. Nun müssen Sie den oberen Totpunkt finden. Treten Sie den Kickstarter mehrmals langsam herunter, bis Sie ein Klacken hören und einen Widerstand spüren. Es geht nun deutlich schwerer.
  4. Lassen Sie nun den Kickstarter langsam nach oben kommen. Treten Sie den Kickstarter kräftig nach unten durch. Wichtig: Treten Sie ganz bis unten durch, nicht nur halb.
  5. Ziehen Sie das Bein schnell weg, falls der Hebel zurückschlagen sollte.

Besonderheiten bei einigen Maschinen

  • Manche Maschinen haben unter dem Kupplungshebel einen Dekompressionshebel, diesen müssen Sie ziehen, sobald Sie den Widerstand im Kickstarter bemerken. Treten Sie den Starter noch etwas weiter herunter. Lassen Sie den Hebel los und bewegen den Kickstarter langsam nach oben. Nun müssen Sie, wie in der obigen Anleitung beschrieben, kräftig treten.
  • Bei anderen Maschinen gibt es ein Schauglas im Ventildeckel. Sie haben den oberen Totpunkt erreicht, wenn eine Markierung in dem Glas erscheint.
  • Je nach Witterung müssen Sie den Choke ganz herausziehen, während Sie mit dem Kickstarter das Motorrad anlassen.

Zweifeln Sie nicht an sich oder der Anleitung, wenn es nicht klappt. Selbst erfahrene Motorradfahrer, die ihre Maschine immer über den Kickstarter anlassen, brauchen meistens mehrere Versuche. 

Teilen: