Alle Kategorien
Suche

Kettensägenschein erwerben - so geht's

Wo bekommen Sie einen Kettensägenschein, und was müssen Sie dafür tun, um diese "Lizenz zum Sägen" zu erhalten? Es gibt einige Voraussetzungen.

Bitte nicht ohne Kettensägenschein!
Bitte nicht ohne Kettensägenschein!

Was Sie benötigen:

  • Kettensäge
  • vorschriftsmäßige Schutzausrüstung

Sie haben einen Holzofen und wollen selbst für das nötige Brennmaterial sorgen? Wenn Sie nicht gerade über ein großes Grundstück mit altem Baumbestand verfügen, müssen Sie Ihr Holz aus anderer Quelle organisieren. Das geht im Allgemeinen aber nicht ohne Erlaubnis.

So kommen Sie zu Ihrem Kettensägenschein

  • Um im Wald mit Erlaubnis des zuständigen Forstamtes "Holz machen" zu dürfen, brauchen Sie einen Kettensägenschein. Dieser befugt Sie - je nach Art und Ausführung - zum Verarbeiten von bereits gefällten Stämmen, sogenanntem "Stangenholz" oder sogar zum Fällen von ausgewiesenen Bäumen.
  • Selbst wenn Sie nur zu Hause mit der Motorsäge arbeiten wollen - ein Kurs im Umgang mit der Kettensäge ist auf jeden Fall empfehlenswert! Mit diesem Gerät kann es bei nicht fachgerechtem Umgang sehr leicht zu schweren Unfällen kommen.
  • Um eigene, vorschriftsmäßige Schutzkleidung und eigene Kettensäge werden Sie in aller Regel bei keinem Kurs herumkommen. Das ist allerdings auch vernünftig: Ein nicht unwesentlicher Punkt der Unterweisung ist eben auch die Bewusstmachung der Tatsache, dass der Körper- Augen und Gehörschutz beim Umgang mit solch einem gefährlichem Arbeitsgerät unbedingt dazugehört.
  • Den Kettensägenschein können Sie bei verschiedenen Stellen erwerben: fragen Sie bei Ihrem zuständigen Forstamt, bei der Feuerwehr, bei dem Technischem Hilfswerk und auch bei großen Baumarktketten nach. Dort erfahren Sie auch, zu welchen Tätigkeiten genau Sie durch den jeweiligen Schein befähigt und berechtigt werden und wie hoch die Kosten sind.

Erliegen Sie besser nicht der Versuchung, Ihre neue Kettensäge erst mal nur so am Kaminholz auszuprobieren, auch wenn Sie das noch so reizt. Wenn Sie Ihren Kettensägenschein erst einmal in der Tasche haben, werden Sie wahrscheinlich - wie viele andere auch schon - nicht im Traum mehr daran denken, ohne vorschriftsmäßigen Schutz und in unsachgemäßer Weise mit dieser Säge zu arbeiten!

Teilen: