Alle Kategorien
Suche

KESSEL: Hebeanlage - Produkthinweise

Es gibt auch heute immer noch Immobilien, bei denen das Abwasser nicht automatisch abgeleitet werden kann. Hier muss dann eine sogenannte Hebeanlage, wie die der Firma KESSEL, eingesetzt werden.

Bestimmte Situationen machen eine Hebeanlage notwendig.
Bestimmte Situationen machen eine Hebeanlage notwendig.

Es ist wichtig, dass Abwasser, das auch als Grau-und Schwarzwasser bezeichnet wird, ungehindert abfließen kann. Dass dies nicht immer der Fall ist, zeigt die Tatsache, dass bei einigen Immobilien der vorhandene Abwasserkanal etwas höher liegt, als die dafür vorgesehene Entwässerungsstelle die sich in der Regel im Keller befindet. Hier muss dann moderne Technik eingesetzt werden, um diesen Missstand zu beseitigen. Eine Hebeanlage wie zum Beispiel die von KESSEL sorgt dann für den problemlosen Weitertransport des Abwassers.

Hebeanlage für Abwässer - die Unterscheidung

  • Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Abwasser. Es handelt sich hierbei um das sogenannte Grauwasser und das Schwarzwasser.
  • Als Grauwasser wird fäkalienfreies Abwasser bezeichnet, das aus Duschen, Badewannen oder Waschmaschinen stammt. Auch das aus Waschbecken zählt hierzu.
  • Schwarzwasser ist fäkalienhaltiges Abwasser sowohl aus Urinalen oder auch Toiletten. Ihm ist besondere Aufmerksamkeit zu widmen.

KESSEL Hebeanlage - die Möglichkeiten

  • Um die optimale Hebeanlage einsetzen zu können, bedarf es natürlich einer genauen Berechnung. Dies können Sie mittels eines Formulars tun, das Ihnen zur Verfügung gestellt wird.
  • Die zur Verfügung stehenden Hebeanlagen können sowohl im Inneren als auch außen am Gebäude eingebaut werden. Lediglich Fäkalienhebeanlagen sind nur für den Inneneinbau vorgesehen.
  • Natürlich muss eine solche Anlage auch den einwandfreien Transport des Abwassers gewährleisten. Hierzu gibt es zwei unterschiedliche Pumpensysteme.
  • KESSEL bietet hier zwei Varianten. Zum einen Freistrompumpen, die auch einmal größere Dinge wie etwa Binden problemlos abpumpen können. Sie sind in der Lage den Förderguttransport durch große Druckleitungen auf kurzen Wegen zu bewerkstelligen.
  • Zum anderen gibt es die Anlagen mit Schneidradfunktion, die auch in der Lage sind, größere aber zerkleinerbare Dinge, die während des Transports geschreddert werden, zu transportieren. Der Förderguttransport ist bei dieser auch durch kleine Druckleitungen und auf längere Strecken möglich.
Teilen: