Alle Kategorien
Suche

Keramikspülbecken pflegen - so geht's

In der Küche ist die Spüle ein viel genutzter Arbeitsbereich, der vor allem durch das ständige Geschirrspülen einigen Strapazen ausgesetzt ist. Ein Keramikspülbecken sieht zwar sehr schön aus, muss allerdings auch regelmäßig und vor allem richtig gepflegt werden.

Pflegen Sie Ihr Keramikspülbecken regelmäßig und richtig.
Pflegen Sie Ihr Keramikspülbecken regelmäßig und richtig.

Was Sie benötigen:

  • Lappen
  • Vollwaschmittel
  • Spülmittel
  • Schwamm
  • Geschirrspültab

Pflegen Sie Ihr Keramikspülbecken mit einfachen Hausmitteln

Reinigen Sie Ihr Keramikspülbecken regelmäßig, damit sich kein Schmutzfilm darin absetzt. Das gelingt Ihnen am besten mit einfachen Hausmitteln.  

  • In der Regel müssen Sie nur mit einem nassen Lappen über das Keramikspülbecken wischen, um es sauber zu halten.         
  • Bei starken Verschmutzungen geben Sie allerdings ein wenig Spülmittel dazu. Selbst bei widerspenstigen Tomatensoßenrändern benötigen Sie nur einen kleinen Kraftaufwand mehr.
  • Bei reiner Keramik ist die Kombination aus Spülmittel und einem üblichen Schwamm für die Reinigung eine probate Lösung. Dies dürfen Sie jedoch nicht bei einer beschichteten Spüle so handhaben. Hierbei zerstört der Schwamm die Oberflächenstruktur.
  • Trocknen Sie die Spüle nach dem Gebrauch stets mit einem Tuch gründlich ab, um die schöne Optik möglichst lange zu erhalten.          
  • Vermeiden Sie es grundsätzlich, Säuren jeglicher Art in Ihr Keramikspülbecken zu gießen. Denn das greift die Oberflächenstruktur an, wodurch der Schmutz dann noch besser anheften kann.    

Professionelle Hilfe für die Spüle

Vor allem wenn Sie Kaffee- oder Teetrinker sind und diese Getränkereste in das Keramikspülbecken geben, kann mit es mit dem Lauf der Zeit zu Verfärbungen kommen. Aber auch diese lassen sich wieder entfernen, wenn Sie Ihre Spüle regelmäßig und richtig reinigen.

  • Hat sich bereits ein Schmutzfilm in Ihrem Keramikspülbecken abgesetzt, dann verwenden Sie einen fettlösenden Allzweckreiniger, beispielsweise von Ajax, um diesen wieder zu entfernen.
  • Sie können Ihre Keramikspüle alternativ auch mit heißem Wasser befüllen, handelsübliches Vollwaschmittel dazugeben und das Ganze dann etwa eine Stunde lang einwirken lassen, um Sie erfolgreich zu reinigen.
  • Anstelle des Waschmittels können Sie auch einen Geschirrspültab in das Wasser geben. Hat sich dieser aufgelöst, tauchen Sie einen Lappen in das Becken und die reiben die Spüle ringsum damit ab. Anschließend lassen Sie das Wasser abfließen, spülen mit klarem Wasser nach und reiben das Keramikspülbecken dann wieder trocken.

Verwenden Sie bei der Reinigung Ihrer Keramikspüle grundsätzlich keine scheuernden Mittel, da diese die Oberflächenstruktur beschädigen.   

Teilen: