Alle Kategorien
Suche

Kennzeichenhalterung öffnen - so gelingt es

Kennzeichenhalterung öffnen - so gelingt es1:51
Video von Günther Burbach1:51

Haben Sie Ihr Kennzeichen beschädigt und wollen dieses austauschen, so müssen Sie davor die Kennzeichenhalterung öffnen. Was sich einfach anhört, ist gar nicht so leicht, da die Konstruktion gegen Wind und Wetter, Geschwindigkeiten über 200 km/h und ähnliche Einflüsse entwickelt wurde.

Die Kennzeichenhalterung brechen

Zum Öffnen einer Kennzeichenhalterung können Sie zwei Wege in Anspruch nehmen. Der erste erfordert von Ihnen etwas Kraft, ist heutzutage jedoch häufig notwendig.

  1. Gehen Sie dafür vor dem Metallschild in die Hocke.
  2. Greifen Sie nun zur unteren Plastikabdeckung, wo häufig auch die Daten der Verkäufer zu finden sind. Mit einem starken Ruck drücken Sie dieses nach unten und brechen damit den unteren Teil heraus. Was nach einer starken Beschädigung aussieht, ist volle Absicht und von den Herstellern so geplant.
  3. Greifen Sie nun von unten nach dem Schild und ziehen Sie es ein Stück vor, anschließend können Sie es unten rausnehmen. Wollen Sie eine neue Platte einsetzen, müssen Sie das Plastikteil ersetzen.

Sie finden auch Halterungen auf dem Markt, die mit einem Klappmechanismus ausgestattet sind. Hier ist das Wegbrechen überfällig.

Das Öffnen mit dem Schraubenzieher

  • Es gibt heutzutage nicht nur Kennzeichenhalterungen, die durchs Brechen zu öffnen sind, sondern ebenso Modelle, wo es ein Schraubenzieher tut. Nehmen Sie diesen zur Hand und suchen Sie einfach nach einer oder zwei Schrauben, die die Kennzeichenhalterung mit dem Schild positionieren. Diese lösen Sie nun.
  • Wollen Sie ein neues Schild einsetzen, so nehmen Sie dieses einfach zur Hand und führen Sie die Schrauben durch die dafür gebohrten Löcher. Dann können Sie auch schon das Metallstück befestigen und die Autofahrt beginnen.

Denken Sie daran, dass das Fahren in Deutschland nur mit Nummerschildern erlaubt ist. Diese werden von der Polizei verwendet, um Ihr Fahrzeug dem Halter zuweisen zu können. Verzichten Sie deswegen auf Fahrten ohne die Buchstaben und Ziffern - auch wenn es zu der Zulassungsstelle geht. Nutzen Sie in solchen Fällen die öffentlichen Verkehrsmittel oder das Fahrzeug eines Bekannten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos