Alle Kategorien
Suche

Kellerassel-Plage - so werden Sie sie los

Kellerassel-Plage - so werden Sie sie los1:35
Video von Bianca Koring1:35

Kellerasseln gehören zwar zu denjenigen Tieren, die abgestorbene organische Substanzen fressen und somit beseitigen. Wenn sie jedoch in großen Mengen auftreten, werden sie schnell zur Plage. Es sind harmlose Tierchen, die keine Krankheiten übertragen. Daher sind sie eigentlich nur lästig. Was können Sie tun, um die Plage loszuwerden?

Was Sie benötigen:

  • Staubsauger
  • leeres Marmeladenglas
  • 1 TL Weingeist
  • Luftentfeuchter

So können Sie der Kellerassel-Plage begegnen

  • Kellerasseln leben bevorzugt in feuchtwarmen, dunklen Umgebungen. Machen Sie sich diesen Umstand zunutze und fangen die Plagegeister auf umweltfreundliche Weise ein: Legen Sie ein in warmes Wasser getränktes großes Tuch, zum Beispiel ein altes Handtuch, auf dem Boden aus. Die Kellerasseln werden dort Unterschlupf suchen. Nach ein paar Stunden können Sie das Tuch samt der Asseln ins Freie tragen und die Tiere dort entsorgen, zum Beispiel auf Ihrem Komposthaufen, sofern vorhanden.
  • Angefaultes Obst und Gemüse zieht die Tierchen förmlich an. Stellen Sie eine Schüssel mit solchem Inhalt auf den Boden. Sie können, sobald sich einige versammelt haben, alles zusammen entsorgen und somit die Plage nach und nach eindämmen.
  • Eine andere Möglichkeit besteht darin, sie mit dem Staubsauger aufzusaugen. Kellerasseln haben bekanntlich einen dicken Panzer, sodass ihnen das nicht sonderlich schadet. Verwenden Sie am besten einen frischen Staubsaugerbeutel und leeren ihn anschließend im Freien aus. Ein bereits benutzter Beutel bietet Nahrung für Asseln, sie leben dort weiter. Daher sollten Sie ihn unbedingt ausleeren.
  • Geben Sie in ein leeres Marmeladenglas etwas Weingeist und bewegen es so hin und her, dass sich der Weingeist im Glas verteilt. Legen Sie das Glas waagerecht auf den Boden. Die Asseln müssen bequem hineinkriechen können. Der Weingeist betäubt sie nur. Sind genügend im Gefäß, dann können Sie sie ins Freie befördern.
  • Ist Ihr Keller sehr feucht, dann versuchen Sie es mit einem Luftentfeuchter, wodurch den Kellerasseln der Raum nicht mehr so attraktiv gestaltet wird.

Das hilft zur Vorbeugung einer Kellerassel-Plage

  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Keller keine feuchten Ecken aufweist. Trocknen Sie solche Ecken gründlich aus. 
  • Dichten Sie Fugen und Löcher gut ab, durch die die Asseln hereinkrabbeln könnten. 
  • Verpacken Sie alle Lebensmittel, sodass kein Ungeziefer in die Verpackung eindringen kann.
  • Lassen Kartoffeln und anderes Gemüse und Obst nicht offen herumliegen. Vor allem leicht Angefaultes ist eine ideale Nahrungsquelle für Kellerasseln.

Kellerasseln sind Nützlinge. Sie sollten sie nicht unbedingt töten, außer es handelt sich um eine umfangreiche Ansammlung.

Verwandte Artikel