Alle Kategorien
Suche

Keine Unterwäsche tragen? - So vermeiden Sie Peinlichkeiten

Es gibt Menschen, die tragen generell keine Unterwäsche, weil es ihnen zu unbequem ist. Andere finden das anrüchig. Dabei kann es immer mal Kleidungsstücke geben, bei denen Sie besser auf die Wäsche darunter verzichten sollten.

Manchmal trägt auch der kleinste Slip unter der Kleidung noch auf.
Manchmal trägt auch der kleinste Slip unter der Kleidung noch auf.

Keine Unterwäsche ist perfekt - das Problem

Fast jede Frau kennt dieses Problem, doch auch viele Männer haben es.

  • Die Unterwäsche kneift, was besonders im Büro unangenehm ist, weil Sie sie nicht wechseln können.
  • Man möchte am liebsten gar keine tragen, doch das ist ja "unanständig".
  • Stellen Sie sich die Frage, ob es das wirklich ist, und handeln Sie nach Ihrem Gefühl.
  • Es kann zu Peinlichkeiten kommen, weil Ihre Umwelt entsetzt die Augen aufreißen wird, wenn Sie keine Wäsche unter der Kleidung tragen, aber eigentlich ist das Ihre ganz private Entscheidung.
  • Und schließlich gibt es genügend Tricks, wie Sie den Peinlichkeiten entgehen können.

Nichts darunter tragen - darauf sollten Sie achten

Sie sollten sich Ihres Körpers sehr bewusst sein und seine Schwachstellen kennen. Außerdem sollten Sie die Grenzen des guten Geschmacks nicht strapazieren, wenn Sie keine Unterwäsche tragen möchten.

  • Nur weil Sie keine Unterwäsche tragen, müssen Sie nicht gleich zum Exhibitionisten werden.
  • Keinen BH zu tragen, ist zum einen nicht gesund, weil das Bindegewebe reißen kann und es sieht außerdem ungepflegt und ordinär aus, wenn Ihre Brüste in jede Richtung mitschwingen.
  • Es ist auch im Alltag und Büroleben im Allgemeinen unangemessen, wenn Ihre Brust durch die Kleidung zu sehen ist. Gleiches gilt natürlich auch für den Intimbereich.
  • Wenn Sie also zu leichtfertig damit umgehen, keine Wäsche tragen zu wollen, dann müssen Sie mit Ablehnung Ihrer Mitmenschen und im Geschäftsleben mit Einbußen bis hin zur Abmahnung oder sogar Kündigung rechnen.
  • Oberstes Gebot ist: Bleiben Sie diskret.
  • Wenn Sie Probleme mit herkömmlichen BHs haben, dann tragen Sie wenigstens einen Bandeau-BH oder BH-Klebepads.
  • Einfacher wird es bei den Unterhosen. Männer müssen beim Weglassen der Unterhose etwas mehr aufpassen, denn nicht jede Hose eignet sich dafür, nichts darunter zu tragen. Es zeichnet sich nicht nur mehr ab, es ist auch hier das Schwingen, das peinlich werden kann. Achten Sie darauf, dass Ihre Hose so geschnitten ist, dass Ihnen das nicht passiert. In guten Jeans haben Sie meistens keine derartigen Probleme.
  • Frauen sollten auch ohne Höschen darauf achten, dass der Rock nicht zu sehr um Po und Beine spannt. Wer etwas kräftiger gebaut ist, kann auch ohne Unterwäsche Peinlichkeiten erleben. Fettpölsterchen und Cellulitis können sich auch dann noch abzeichnen.
  • Achten Sie bei der Wahl der Kleidung darauf, dass der Rock unten nicht zu kurz ist. Beim Ein- und Aussteigen oder beim Gang auf einer Treppe kann es schnell peinlich werden. Üben Sie das Gehen und die richtige Drehbewegung im Auto.
  • Bedenken Sie aber auch, dass ein tief geschnittener Bund einer Hose oder eines Rocks peinlich werden kann, wenn Sie keine Unterwäsche tragen. Wählen Sie lieber etwas höher geschnittene Kleidung, sonst wird der Anblick schnell ordinär.
  • Wenn Sie sich geschickt verhalten, sehen Sie gut gestylt aus, weil sich nichts abzeichnet und Sie fühlen sich wohl, weil nichts kneifen kann. Ein gutes, sexy Körpergefühl und das kleine Geheimnis werden Ihre Ausstrahlung erhöhen.
Teilen: