Alle Kategorien
Suche

Kein Geschmack auf der Zunge - Wissenswertes über die Geschmacksbereiche

In der Schule war es irgendwann Bestandteil des Biologieunterrichtes: Die Geschmacksbereiche auf der Zunge. Wo schmeckt man salzig, wo süß? Was kann die Ursache sein, wenn man plötzlich gar keinen Geschmack mit der Zunge wahrnehmen kann?

Süßes mit der Zungenspitze schmecken
Süßes mit der Zungenspitze schmecken

Funktion der Zunge

  • Sicherlich haben Sie es früher einmal gewusst, in welche Bereiche die Zunge aufgeteilt ist. Jeder Geschmack hat auf der Zunge seinen eigenen Bereich, in dem besonders viele Geschmacksrezeptoren vorhanden sind. Generell kann man überall auf der Zunge jeden Geschmack wahrnehmen; in den Geschmackszonen befinden sich aber auffällig viele Rezeptoren einer Richtung.
  • Schmecken können Sie allerdings nur solche Richtungen, wenn sich der Geschmack beziehungsweise die Stoffe in Wasser auflösen lassen. Nur so können sie über den Speichel wahrgenommen werden. Keinen Geschmack auf der Zunge erzeugen rein fettlösliche Substanzen.
  1. Essen Sie Schokolade oder Eis, nehmen Sie den süßen Geschmack auf der Zungenspitze am deutlichsten auf.
  2. Einen sauren Apfel oder gesalzene Chips schmecken Sie an den Rändern der Zunge.
  3. Trinken Sie einen Tee, der viele Bitterstoffe enthält, wie Eichenrindentee, erkennen Sie den Geschmack am hinteren Ende der Zunge.
  4. Irrtümlich wird gedacht, dass Schärfe ebenfalls ein Geschmack ist. Dem ist jedoch nicht so: Wenn Ihre Zunge Ihnen signalisiert, dass ein Nahrungsmittel scharf ist, ist das kein Geschmack; sie hat Schmerzen und zeigt Ihnen das auf ihre Weise.

Allerdings schmeckt man über die Zunge nur bedingt. Ein Teil der Aromen gelangt über die Luft in die Nase, wo sie von Zellen registriert und über Nerven weiter an das Gehirn geleitet werden. So können Sie unter anderem fettlösliche Substanzen schmecken. Kommen die Gerüche hier mit den Informationen der Zunge zusammen, können Sie Geschmäcker erkennen und zuordnen.

Ursachen für keinen Geschmack

  • Wenn Sie plötzlich keinen Geschmack mehr auf der Zunge wahrnehmen können, ist das ein Grund, Ihren Arzt aufzusuchen.
  • Meistens haben Sie in solch einem Fall noch andere Beschwerden, sodass der Arzt die Ursache ermitteln und Sie behandeln kann.
  • Zu einer chronischen Schädigung Ihrer Geschmacksknospen kann es kommen, wenn Sie unter Diabetes mellitus leiden. Kleine Nerven werden als Langzeitkomplikation von Diabetes geschädigt, sodass eine Geschmacksstörung entstehen kann.
  • Eine Entzündung der Zunge kann ebenfalls dazu führen, dass Sie keinen Geschmack mehr empfinden. Die Zunge schmerzt, ist gerötet und eventuell geschwollen. Diese Beschwerde tritt zum Beispiel bei einer Eisenmangel- oder Vitamin-B12-Anämie auf.
  • Auf Störungen im Hormonhaushalt reagiert der Körper sehr empfindlich. Wird zu wenig Schilddrüsenhormon oder zu viel Kortisol ausgeschüttet, kann es geschehen, dass Sie beim Essen keinen Geschmack mehr spüren.
  • Ihre Hirnnerven nehmen die Informationen der Zunge auf und leiten sie zum Gehirn. Liegen in diesem Bereich des zentralen Nervensystems Schädigungen oder Entzündungen vor, ist eine Geschmackstörung neben anderen Symptomen möglich.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.