Alle Kategorien
Suche

Katzenzaun auf unüberdachtem Balkon installieren - so klappt's leicht

Sie leben in der Stadt, möchten Ihrer Katze aber dennoch frische Luft gewähren? Das gelingt Ihnen leicht, selbst wenn Sie eine unüberdachte Loggia haben - Sie müssen nur einen Katzenzaun auf dem Balkon installieren.

Katzen dösen nicht immer.
Katzen dösen nicht immer. © Michael_Diefert / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Kanthölzer
  • Kabelbinder
  • Katzennetz
  • Schrauben
  • Winkel
  • Schraubösen

Nicht jede Loggia besitzt auch ein Dach. Die Befestigung eines Katzennetzes wird Ihnen somit deutlich erschwert. Dennoch können Sie einen Katzenzaun auf dem Balkon anbringen. 

Ausmessen und Werkzeuge besorgen

  • Die einfachste Möglichkeit, um eine unüberdachte Loggia katzensicher zu gestalten, ist der Bau eines Käfigs. Erschrecken Sie nicht. Sie können die Loggia ganz normal weiter benutzen. 
  • Stellen Sie sich einfach vor, Sie würden eine Voliere auf Ihrer Loggia bauen, der ähnlich dem Oberteil eines Kleintierstalls aussieht. Sie erhalten also einen Kasten, der am Boden offen ist und quasi über die Loggia "gestülpt" wird.
  • Bevor Sie mit dem Bau beginnen können, müssen Sie die Maße Ihrer Loggia wissen. Messen Sie die Breite, Länge und die Höhe der Umrandung. 
  • Nun errechnen Sie, wie viele Kanthölzer Sie benötigen. Es ist sinnvoll, wenn Sie je die senkrechten Hölzer im Abstand von einem Meter aufstellen. Misst Ihr Balkon beispielsweise 3 x 2 Meter, benötigen Sie 10 Kanthölzer in der senkrechten Stellung.
  • Hinzu kommen die Verbindungen, die die aufrechten Latten halten. Damit Ihr Werk später stabil ist, sollten Sie die waagerechten Latten nicht nur oben zum Abschluss auf die senkrechten Latten legen, sondern zusätzlich in Geländerhöhe anschrauben. 
  • Damit das Netz nicht mittig durchhängt, sollten Sie die seitlichen Latten zweifach rechnen. So können Sie diese wie stützende Dachlatten zwischen den Längsseiten befestigen.
  • Berechnen Sie ebenfalls die Größe des Katzennetzes. Es sollte so groß gewählt sein, dass es die Rückwand, die Seitenwände, die Vorderfront und das der Konstruktion abdeckt. Sie können auch zwei Netze mit Draht verbinden, sodass Sie ein größeres Netz erhalten. Wählen Sie ein Netz mit Drahtverstärkung, da dieses auch kletternden Katzen standhält.
  • Im Baumarkt kaufen Sie nun Kanthölzer in den benötigten Längen, Schrauben, Winkel und Kabelbinder. 

Den Katzenzaun auf dem Balkon bauen

  1. Beginnen Sie an einer Eckseite mit dem Bauen. Stellen Sie hierzu ein Kantholz waagerecht hin und schrauben Sie auf Geländerhöhe einen Winkel an das Holz. Mit diesem befestigen Sie das senkrechte Verbindungsstück. Dieses befestigen Sie wiederum mit einem Winkel an einem waagerecht stehenden Kantholz.
  2. Führen Sie diese Arbeit fort, bis Sie den Balkon einmal umrundet haben. Sie sehen jetzt den unteren Teil des Kastens sowie die aufrecht stehenden Balken. 
  3. Nun schrauben Sie am oberen Abschluss der Balken die Verbindungshölzer fest. Zuletzt setzen Sie die Verbindungslatten mittig ein. Wählen Sie hierzu die stützenden Längsbalken als Anhalts- und Befestigungspunkt. 
  4. Sobald die Latten verschraubt sind, beginnen Sie mit der Befestigung des Netzes. Werfen Sie das Netz mit Schwung über den Kasten und spannen Sie es einmal um den Käfig, als würden Sie Ihrer Konstruktion eine Haube aufsetzen. 
  5. Die unteren Netzsäume befestigen Sie nun mit den Schraubösen an den Kanthölzern. Damit sich das Netz nicht aus den Ösen löst, können Sie die Verbindung mit Kabelbindern festigen. 
  6. Ist das Netz rundum fest, begradigen Sie das Netz, bis die Optik stimmt. Binden Sie die Maschen in regelmäßigen Abständen mit den Kabelbindern am Holz fest. 
  7. Jetzt befestigen Sie noch den Käfig am Geländer Ihrer Loggia. Auch dies erledigen Sie mit den Kabelbindern. 

Nun haben Sie einen Katzenzaun auf dem Balkon und können Ihre Katze beruhigt herauslassen. Bitte lassen Sie die Katze trotz der Absicherung nicht unbeobachtet oder gar in Ihrer Abwesenheit auf dem Balkon.

Teilen: